StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Steckbrief Megara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Megara

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Ehre : 14
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Steckbrief Megara   So Sep 12, 2010 2:59 am

Allgemeines

Nachname: Johnson
Vorname: Megara
Spitzname: Meg
Alter: 22 (in Wirklichkeit um die 1800 Jahre)
Rasse: Dämon
Klasse: Bogenschützin und Katanaführung
Geschlecht: weiblich
Gesinnung: neutral
Fraktionsangehörigkeit: Neutral
Herkunft: Menchenwelt
Beruf: Schriftstellerin

Soziales Umfeld

Beziehung: Single
Familie:
Mutter Sophia -----> gestorben
Vater Raphael -----> gestorben
Gefährte: niemand
Freunde: niemand
Feinde: niemand (bis jetzt)

Körperliche Daten

Größe: 175 cm
Gewicht: 55 kg
Statur: schlank
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: weiß/silber
Haarschnitt/-länge: Megs Haare sind so lang, dass sie fast bis auf den Boden reichen. Sie sind glatt und stehts in tadellosem Zustand.
Besondere Merkmale: Meg ist sehr offen und flirtet gerne. Sie ist außerdem nur selten aus der Fassung zu bringen. Sie schreit nicht gerne, tut es auch nur in den allernötigsten Fällen.
Aussehen: Meg halt lange silberne Haare und braune Augen. Sie stehen sehr im Kontrast zu ihrer Haarfarbe, aber das macht ihr nichts aus. Sie hat volle Lippen, eine markellose Haut und wirkt eher zierlich.
Kleidung: Meistens trägt sie einen Overall, der komplett schwarz ist. Darüber nur einen weißen Gürtel, an den Taschen angebracht sind, in dem sie allerlei Kleinzeug verstaut. Zum Beispiel ihr Handy. Ihr Katana trägt sie stehts recht an ihrem Gürtel. Den Bogen auf dem Rücken. In ihrer Freizeit trägt sie gerne Jeans und Blusen, sowie ziemlich aufzeizende Wäsche, die sie unter Kleidern auch gerne mal so trägt.

Persönliches

Charakter: Meg ist vorlaut und weiß genau was sie will. Sie scheut auch nicht davor zurück, es sich einfach zu nehmen. Meistens ist sie sehr dickköpfig und akzeptiert ein Nein nur dann, wenn dieses für sie auch plausibel ist. Sie flirtet gerne, weiß jedoch genau, wann sie von einem Mann besser die Finger lassen sollte. Sie ist sich ihrer Reize durchaus bewusst und setzt sie nur all zu gerne ein, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Sie ist außerdem eine leidenschaftliche Leserin, auch wenn man ihr das nicht anssieht. Sie hasst Arroganz und Besserwisserei.
Interessen:
- Männer
- Bücher (vor allem die Geschichte der Unterwelt)
- tanzen
- zeichnen
Desinteressen:
- Partys
- Alkohol
- technischer Kram wie Computer oder Konsolen
Mag:
- Erdbeeren
- klassische Musik
- tanzen
- schlafen
- Bibliotheken
Hasst:
- Arroganz
- Spinnen
- Gemüse
- kitschige Filme (Fernsehr allgemein)
Stärken: Meg beherrscht die Kunst der Alchemie. Es ist ihr also möglich, Tränke und Elixiere zu brauen, die helfen, Wunden schneller zu heilen, Attaken effektiver zu machen oder sogar jemanden seiner Kräfte vollkommen zu entrauben. Außerdem ist sie durch das ständige lesen der historischen Bücher sehr gebildet. Sie hat eine ganze Bibiothek von Kostbarkeiten in ihrer Wohnung und bewahrt jedes Buch mit großer Sorgfalt auf.
Schwächen: Megara ist durch die Benutzung eines Bogens, ziemlich eingeschränkt. Natürlich hat sie auch andere Waffen, aber damit ist sie längt nicht so geschickt. Sie muss die Klinge ihres Katanas immer mit Elixieren verstärken, damit es eine durchschlagende Kraft erzielt. Hinzu kommt, dass sie durch ihre große Klappe gerne mal in Schwierigkeiten gerät.

Informatives

Waffen:

Pegasus
Pegasus ist ein weißer Bogen, mit einer aufwendig goldenen Verziehrung. Er kann nach belieben gerufen und wieder fortgeschickt werden. Taucht der Bogen auf, tut es auch automatisch der Köcher, mit den Pfeilen. Jeder dieser Pfeile besitzt anedere Kräfte und ist mal hierfür oder dafür besser geeignet. Man sagt, der Bogen stammt von einem gefallen Engel und nur wer noch reinen Herzens ist, darf ihn kontrollieren.

Cherry
Megs Katana trägt den Namen Cherry, nicht zuletzt, wegen dem blutroten Griff, das es hat. Es lässt sich nur in Verbindung mit Elixieren verwenden, erzeugt jedoch meißtens immer einen Rückstoß, so dass der Zauber auch immer ein Stück auf den Magier selbst übergeht.

Kräfte/Magie: Meg beherrscht die Kunst der Alchemie.
Kampfstil: Sie ist mit dem Bogen offensiv, mit dem Schwert ebenfalls, jedoch nur, wenn sie genug Elixiere dabei hat. Im Normalfall hält sie sich jedoch immer erst ein wenig zurück und greift mit dem Bogen aus der Distanz an.
Organisation/Gruppe: keine


Sonstiges

Inventar: Elixiere, Pfeile, eine Kette, mit dem Symbol für Unendlichkeit, Gürtel mit diversen Taschen
Fahrzeug: Meg fährt ein Motorrad, nämlich eine Kawasaki Ninja


Geschichte

Obwohl Megara als vollwertiger Dämon geboren wurde, besitzt sie die Gabe eine menschliche Gestalt anzunehmen und somit auch in die Menschenwelt zu gelangen. Ihre Eltern waren primitiv und standen unter dem Wort Mundus, ebenso wie die meisten Dämonen der Unterwelt. Nur wenige konnten frei entscheiden, was sie tun wollten. Bei dem Angriff auf die Menschen vor zweitausend Jahren kam ihr Vater nur knapp mit dem Leben davon, während ihre Mutter zu Hause geblieben war. Viele Jahre später wurde sie schließlich geboren und ihr Vater erlag den Wunden des Kampfes, ehe er gänzlich starb. Megara war sechs, als auch ihre Mutter, völlig in den Wahnsinn getrieben ihren Mann zurück holen zu können, durch die Hand eines Generals, der ebenso unter Mundus Diensten stand, starb. Zusammen mit einer Anhängerin seinerseits nahmen sie das Weisenkind auf und zogen es groß, in dem Glauben, dass es später in ihre Fußstapfen treten würde. Doch Meg hatte andere Pläne für sich und mit achtzehn entlief sie den beiden. Quer durch die Unterwelt gehetzt, fand sie schließlich Unterschlupf bei einer anderen Dämonin. Diese gehörte zu den wenigen die nicht unter Mundus fittige standen und behandelte das Kind, als wäre es ihr eigenes. Ein Jahr später, nachdem sie bei der Frau untergekommen war, verließ sie diese auch wieder. Aufstände im Land sorgten für immer mehr Tote und sie erkannte, dass sie nicht länger in der Unterwelt bleiben wollte. Zusammen mit ein paar anderen gelang ihr die Flucht durch ein Portal in die Menschenwelt. Getarnt in ihrer menschlichen Gestalt zog sie durch das Land und blieb nie lange an einem Ort. Die Welt war ihr ebenso fremd wie die Unterwelt und obwohl sie nicht wieder zurück wollte, zog es sie dennoch zurück. Stattdessen lerne sie in China einen Lehrmeister für Kampfkunst kennen und erlernte den Umgang mit einem Katana, ebenso die Kampfkunst an sich und schon bald war sie eine der Besten in der Schule. Während einer Nacht kam ihr Meister durch die Hand eines Dämons um, nachdem er Meg das Erbstück seiner Familie, das Katana "Cherry", überlassen hatte. Meg brachte den Dämon mit dem Schwert zur Strecke und obwohl sie bereits von der Legende Spardas gehört hatte, schien Mundus immer noch zu regieren. Entschlossen sich ein Bild über die Situation in ihrem Land zu machen, trat sie die Rückreise an.

Die Kunst der Alchemie lernte sie nun erst sehr viel später, von der Dämonin, die sie damals bereits aufgenommen hatte. Hedwika lehrte sie das Mischen und das Verwenden, ebenso die alten Schriften richtig zu lesen. Außerdem vermachte sie ihr den Bogen Pegasus, der sie akzeptierte und von nun an an ihrer Seite weilte. Hedwika zog es vor, Meg auch die Künste der Elixiere beizurbringen, indem sie sie lehrte, wie man das Katana mit dem Elixier kombinieren konnte. Schon bald hatte Meg ziemlich coole Trix auf lager und während Hedwika in der Hütte am Wald zurückblieb, machte Meg sich wieder auf in die Menschenwelt. Ihre Abneigung gegenüber Mundus was stärker denn jeh und sie hatte von einem Devil Hunter gehört, der ihm wohl die Stirn geboten haben soll. Entschlossen diesen Mann aufzusuchen, da die Gerüchte in der Unterwelt und der Menschenwelt immer lauter wurden. Etwas Böses schien in der Luft zu liegen und es war wohl nicht nur in Megs Interesse dem nachzugehen.

Charakterbild

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Steckbrief Megara   So Sep 12, 2010 11:06 pm

Komm rein Meg =D

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
 
Steckbrief Megara
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ryan* - Steckbrief
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Devil May Cry Awakening :: Allgemeines :: Steckbriefe :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu:  
www.forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog haben