StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Blutfluss

Nach unten 
AutorNachricht
Astaire
†Erotische Killerin†
avatar

Anzahl der Beiträge : 68
Ehre : 1077
Anmeldedatum : 16.12.09
Alter : 26
Ort : Secret |3

Charabogen
Name: Licia
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Blutfluss   Fr Mai 21, 2010 12:17 am

Ein verkohltes, schwarzes Gelände erstreckt sich, soweit das Auge blicken kann. Rote Flüsse voller Magma bahnen sich zähfließend ihren Weg hindurch. Nur wer hier lebt, kann das Portal öffnen, das zurück in die höheren Gefilde der Unterwelt führt, und kein Dämon wird dies ohne einen Gegenleistung tun.

_________________

Nothing to feel ..
.. is the key to life.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mo Sep 06, 2010 6:33 pm

Dante saß im Baum vor dem Haus und wartete auf seinen Bruder. In der Hand hatte er die Schokolade, um die sie sich gestritten hatten. Mit einem siegreichen Grinsen biss er ein Stück ab. Verge war beleidigt zu Mom gerannt. Bestimmt erzählte er ihr jetzt, Dante hätte ihm die Schokolade geklaut. Was gar nicht stimmte. Eigentlich wollten sie sich die Tafel teilen, aber Verge hatte gar nicht gerecht geteilt. Er hatte viel mehr bekommen. Also hatte sich Dante wieder etwas zurückgeholt. Sie wussten beide, was ihre Mutter davon halten würde, deshalb hatten sie darauf verzichtet, sich gegenseitig eins auf die Nase zu geben. Aber Verge war petzen gegangen, und Dante freute sich schon darauf, seinem Bruder eins auszuwischen.
Ein Knurren holte ihn aus den Gedanken. Es war nicht weit entfernt. Ein Hund? Hatten die Nachbarn sich einen Hund gekauft. Den wollte er aber sehen! Vielleicht wars ja ein Großer. Dante mochte große Hunde. Als er den Ast wechselte und sich aufrichtete, um über den Zaun zu sehen, weiteten sich seine Augen, und seine Finger klammerten sich am Stamm fest. Das war kein Hund. Das war..das war..Dante hatte keine Ahnung, was das war. Aber es hatte ihn gesehen. Mit einem gewaltigen Satz war es über den Zaun gesprungen, gegen den Baum, sodass dieser heftig schwankte. Dante, vor Furcht gelähmt, konnte sich nicht mehr rechtzeitig festhalten. Er fiel. Im Flug bekam er noch einen Ast zu fassen, und blieb mit einem Ruck etwa einen Meter über dem Boden hängen. Panisch versuchte er wieder hochzuklettern. Doch das Biest ließ das nicht zu. Dante schrie vor Schmerz, als sich zentimeterlange Klauen in sein Bein bohrten. Sie zogen ihn runter. Er konnte sich nicht mehr festhalten. Fiel, und wurde von der Masse an dunklem, schweren Fleisch begraben. Eine Pranke traf seinen Kopf, und er spürte wie seine Haut aufplatzte. Dante schrie. Er schrie um Hilfe, doch niemand kam. Er wandte den Kopf zur Seite, weg von der Bestie, und er sah das Fenster. Er sah Mom..und Vergil, der die Bestie anstarrte. Und die Bestie sah Vergil. Und plötzlich war der Druck verschwunden, und das Fenster klirrte, und Dante sprang hoch, so gut er konnte, denn er wollte Mom retten, und Verge… Und er schlurfte zur Tür, versuchte sie zu öffnen, was erst beim zweiten Versuch klappte, fiel hin, rappelte sich wieder auf und schleppte sich in die Küche…Sah, was dort passierte, und schrie.


Dante riss die Augen auf. Er keuchte heftig. Automatisch fuhr seine Hand hoch, an die Schläfe, befühlte die Narbe, die dort kaum sichtbar seine Haut verunzierte. Traum…Ein Traum. Eine Erinnerung…Wo war ihr Vater gewesen? Die ganze Welt kannte Sparda als den mächtigsten Dämonenritter, der je existiert hatte, aber wo war er gewesen, als seine Familie ihn gebraucht hatte?! Vielleicht…wenn er da gewesen wäre..wenn die Brüder um ihre Fähigkeiten gewusst hätten…vielleicht hätten sie ihre Mutter retten können…
Er schüttelte den Kopf. Er war schon viel zu lange hier unten. Er musste endlich den Ausgang finden. Zurück nach Capulet.
Er packte Rebellion, das neben ihm lag, rammte es in den Boden und stemmte sich daran hoch. Nachdem er sich den Staub vom Mantel gewischt hatte, schnallte er sich das Schwert auf den Rücken. Der Traum war verdrängt. Er schaute sich um. Lava, schwarze Felsen, noch mehr Lava. Seit Wochen irrte er nun durch diese Höllenlandschaft, zumindest kam es ihm so vor. Er hatte Hunger, so grausamen Hunger. Es war schwer, satt zu werden, wenn das meiste hier direkt nach seinem Tod zu Sand zerfiel. Was er für ein Stück Pizza geben würde…Kurz dachte er daran, sogar eins mit Oliven zu essen, aber dann schüttelte er den Kopf. Dann würde er doch lieber hier verrecken.

Sein Motorrad war nur noch ein verkohlter Haufen, schon lange zurückgelassen. Also marschierte er los, irgendwohin, einen Ausgang suchend, den Kopf gefüllt mir Gedanken an die Oberwelt, an Trish, Nero, Astaire… An Lady dachte er absichtlich nicht. Das Weib wollte sowieso nur sein Geld.
In Gedanken schob er eine Hand in die Tasche und zog die Münze heraus. Er warf sie in die Luft und fing sie wieder an. Kleines Miststück. Wegen ihr saß er hier fest. Naja, zumindest ein bisschen traf die Münze die Schuld. „Du hast mich hier reingebracht, jetzt hol mich auch gefälligst wieder hier raus.“ Brummte der Halbdämon. Aber die Münze antwortete nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
Syrene

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Ehre : 59
Anmeldedatum : 15.07.10
Ort : HOL

Charabogen
Name: Syrene
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mo Sep 06, 2010 9:11 pm

<<< Blutbrunnen

Was für eine öde Landschaft. Doch Syrene hatte das schon vorher gewusst. In ihrem tiefsten Inneren hatte es existiert, aber trotzdem hatte sie nichts davor gewarnt. Jetzt realisierte sie wieder warum sie von Zuhause weg gegangen war. Dieser Eintönigkeit zu entkommen. Doch es hatte sie auch gestärkt... Sehr gestärkt und zäh gemacht.
Und doch fragte die Dämonin sich wieder warum sie hier war. Was hatte Kalestra damit gemeint, dass es das Beste für sie sein würde? Konnte Syrene nicht für sich selbst entscheiden? Jetzt wurde die Dämonin wütend. Wie hatte dieses Mädel das nur über ihren Kopf entscheiden können? Wieso hatte sie sie hierher zurückgeschickt?
Sie blickte sich nach etwas um, woran sie ihre Gefühle auslassen konnte, aber sah nichts. Nur Lavaflüsse und verkohltes Land. Oder nicht?
Syrene war verwundert, gar erschrocken, als sie einen Schemen sah. Sie blieb stehen und versuchte die Situation zu begreifen. Traf sie hier auf einen anderen Dämon? Ein begeistertes Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus und ihr rechter Flügel zuckte aufgeregt. Wenn ja, dann hatte sie endlich etwas, um sich abreagieren zu können. Schöner Gedanke.
Aber bald darauf verschwand das Lächeln auch schon fast zur Gänze. Natürlich hatte das, was da auf sie zukam etwas dämonisches an sich, aber... Syrene musste zugeben, dass er ziemlich menschlich wirkte. Nun hatte sie auch erkannt welches Geschlecht dieses Etwas hatte, doch es war eher enttäuschend.
Nichts woran man sich großartig auslassen konnte. Aber sie musste positiv sehen... Immerhin war sie nun nicht mehr allein. Vielleicht konnte sie mit ihm spielen? Die Dämonin schlug heftig mit ihren Flügeln und glitt dann auf Dante zu. Kurz flog sie über ihn hinweg und landete dann hinter seinem Rücken, um gemächlich auf ihn zuzutrotten. Dabei taxierte sie ihn eingehend und hatte ihren Kopf neugierig schief gelegt.
Ihre Zunge fuhr über ihre trockenen Lippen und sie genoss das Gefühl ihres Schwertes auf ihrem Rücken. Es gab ihr Sicherheit und das Gefühl überlegen zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Di Sep 07, 2010 6:10 pm

Dante beachtete das Wesen, welches über ihn hinweg flog, nicht im Geringsten. Es gab hier so viel Flattervieh, und auch wenn er spürte, dass dies kein ordinärer Teufel war, hatte er andere Probleme. Stur nach vorn schauend lief er weiter, die Hände in den Taschen. Irgendwo würde es schon einen Ausgang geben. Alles hatte einen Ausgang. Selbst der Erlöser hatte einen gehabt. Naja, Dante hatte einen gemacht. Zusammen mit Nero, diesem Temperamentbündel. Der Kerl fand einfach keine Ruhe.
Das Wesen folgte ihm immer noch, und Dante war sich sicher, dass es sogar zu ihm aufschloss. Nun wurde es ihm zu dumm. Was wollte das Vieh? Kämpfen anscheinend nicht, so viel Hirn wie die Dämonen hier hatten hätte es sich sicher schon auf den Halbdämonen gestürzt. Dante drosselte sein Tempo. Lief gemächlich weiter, bis er irgendwann locker stehen blieb. Er stützte die Hände in den Nacken und streckte sich. „Okay, genug gespielt.“
Seine Hände fuhren nach unten, in die Manteltaschen, zogen Ebony und Ivory heraus. Blitzschnell hatte er sich umgedreht und die Distanz zwischen sich und dem Wesen überwunden und drückte ihm Ebony zwischen die Augen und Ivory gegen den Bauch. „Okay, was auch immer du darstellst, du bist mir lange genug hinterher-oh.“ Dante stockte, als er sah, wie attraktiv das ‚Wesen‘ eigentlich war, und dass sie alles andere als primitiv zu sein schien. Immerhin hatte sie ein großes Schwert auf dem Rücken. Das zeugte von Stil. Dante zog Ivory zurück, lies mit Ebony aber nur ein wenig locker. „Dürfte ich erfahren, wen ich gerade fast erschossen hätte?“ fragte er, nun wieder mit dem üblichen überheblichen Grinsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
Syrene

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Ehre : 59
Anmeldedatum : 15.07.10
Ort : HOL

Charabogen
Name: Syrene
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Di Sep 07, 2010 7:16 pm

Syrene war davon ausgegangen, dass dieser Jemand, dem sie gefolgt war geschwächt gewesen wäre. Zumindest war es nicht gerade so gewesen, dass er mit schwingenden Schritten und voller Kraft gelaufen war. Sie musste sich eingestehen, dass sie sich geirrt hatte und ihr Gegenüber doch nicht so erschöpft war, wie sie vorher angenommen hatte. Eigentlich war es auch ziemlich naiv gewesen das so einfach anzunehmen. Die Dämonin verfluchte sich deswegen auch gerade selbst, aber das änderte nun auch nichts an der Situation.
Der Mann hatte ihr zwei Waffen entgegengerichtet - eine an den Bauch und eine an den Kopf. Es war nicht so, dass Syrene das nun groß beeindruckte, immerhin hatte er noch nicht geschossen und sie konte ihm die Waffen leicht mit der Beeinflussung entreißen. Aber im nächsten Moment schien er auch zu begreifen, dass sie nicht einfach eines der armseeligen Dinger war, die hier herumlungerten und durch die Luft flatterten.
Zumindest nahm er die Waffe an ihrem Bauch weg und Syrene lauschte seiner Stimme, während sie nun sein Gesicht aus der Nähe mustern konnte. Ihr Name? Sie war wirklich lange nicht mehr unten gewesen, dass man sie vergessen hatte... Oder aber er war noch nicht lange hier und nur herumgeirrt. Dann war das natürlich entschuldbar. Aber auch nur, wenn Syrene sich anstrengte ihre schlechte Laune zu vertreiben.
"Vielleicht...", meinte Syrene und sie zeigte bei ihrem Lächeln ihre Zähne. Ein schlechtes Zeichen für diejenigen, die sich in ihrer Nähe aufhalten und noch ein schlechteres für die, die es wagen sie zu provozieren. Doch noch hielt sie sich zurück. Sie wollte immerhin nicht das einzige Spielzeug verlieren, was sie gerade hier unten gefunden hatte.
"Wenn der Jemand aufhört eine Waffe auf mich zu richten...", sagte Syrene weiter und sie zog eine Augenbraue leicht in die Höhe, während sie auf den Arm sah, der die Waffe hielt. Schwach war er scheinbar nicht, das musste man ihm lassen. "Ich will sie nicht mit Gewalt wegnehmen müssen. Das könnte schmerzhaft werden.", warnte Syrene vor und sie meinte es ernst. Sollte es nicht passieren verzichtete sie auch gerne auf die Abwechslung.
Wäre vielleicht schade, aber nicht vermeidbar. Außerdem konnte es ja sein, dass er schnell aufgab, doch sie sah es ihm schon jetzt an, dass es wohl eher nicht so laufen würde. Sein selbstsicheres Grinsen sagte Syrene mehr als tausend Beschreibungen von Leuten, die ihn schon gut kannten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Di Sep 07, 2010 7:48 pm

Dante lachte rau auf. Ihm die Waffe mit Gewalt abnehmen? Sie konnte es ja mal versuchen. Aber irgendwie gefiel ihm ihre Art. Das könnte lustig werden. Er setzte sein charmantestes Lächeln auf und zog die Waffe weg. Geübt schob er die beiden Pistolen in die Manteltaschen, dann musterte er sein Gegenüber genauer. Nett. Sehr nett. Ob sie hier unten wohnte? „Kein hübscher Ort für ein so hübsches Mädchen, oder nicht?“ meinte er und deutete dabei mit dem Finger auf den Lavastrom neben ihnen. Dann drehte er sich um und ging weiter, scheinbar ohne die Dämonin irgendwie weiter zu beachten. Nach ein paar Metern wandte er den Kopf. „Also, erfahre ich deinen Namen? Sorry, ich hab‘s eilig, hab ‘nen wichtigen Termin in der Oberwelt und mir ist das Benzin auf dem Highway ausgegangen. Wenn du plaudern willst, setz dich in Bewegung.“
Damit ging er weiter, aber nicht so schnell dass er nicht mehr hören würde was sie sagte, und nicht so schnell, dass sie nicht hinterherkam. Dante zweifelte nicht daran, dass sie mitkommen würde, sonst hätte sie ihn nicht so lange verfolgt. Irgendwas wollte sie, und Dante glaubte kaum, dass er es ihr freiwillig geben wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
Syrene

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Ehre : 59
Anmeldedatum : 15.07.10
Ort : HOL

Charabogen
Name: Syrene
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Di Sep 07, 2010 8:51 pm

Er packte sie weg... Glück für ihn, dann musste sie ihm wenigstens nichts antun. Aber auch genauso Glück für Syrene, denn damit vertrieb sie sich ja wenigstens nicht ihr Spielzeug. Das wäre wirklich schade. Aber wie er mit ihr redete... frech und respektlos. Aber das hatte sie ja geahnt und bis zu einem gewissen Grad gewusst.
"Nein, aber sein Zuhause kann man sich nicht aussuchen... Zumindest nicht das erste.", meinte sie und überhörte das hübsch einfach mal. Komplimente kannte sie, aber zugeben, dass sie sie genoss würde sie wohl nie. Vorallem nicht vor einem fremden Wesen, was sie in dieser Ödnis gefunden hatte. Das wäre ja noch schöner...
Als Dante weiterging wartete Syrene nur einen kurzen Moment, doch dann folgte sie ihm. Eigentlich war das vollkommen gegen ihre Natur, denn sonst war sie immer diejenige die vorging, aber sie folgte ihm ja nicht wirklich. Zumindest redete sich die Dämonin das ein.
Als sie auf seiner Höhe war fuhr sie sich mit einer Hand durch die Haare und richtete ihr Diadem wieder. Es war zwischen einer Haarwelle verborgen gewesen - verschwendung in Syrenes Sicht, immerhin konnte man es dann nicht sehen.
Auf seine Worte hin hob Syrene nur wieder verwundert eine Augenbraue an. "Darf ich vielleicht erfahren, wie du das schaffen willst? So ganz allein und ohne Hilfe? Oder hast du irgendwo eine helfende Hand versteckt? Vielleicht in deiner Manteltasche?", scherzte Syrene und lachte melodisch auf. Sie hatte dem einfach nicht wiederstehen können, außerdem hatte sie doch auch vor gehabt Spaß zu haben. Also war sie nur ihrem Vorhaben gefolgt.
"Achja... Mein Name lautet Syrene. Dürfte ich nun auch erfahren mit wem ich es zu tun habe?", meinte sie nebenbei und als noch eine rote Feder herunterfiel fing die Dämonin sie im Flug auf und drehte sie nachdenklich in der Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mi Sep 08, 2010 8:43 pm

"Dante." antwortete der Halbdämon gesprächig. Er ging weiter, legte aber jetzt keinen Wert mehr darauf, schneller als sie zu sein, sondern wurde stattdessen ein wenig langsamer. "Irgendwo wirds hier schon nen Aufzug geben. Die Dämonen hier sperren sich doch nicht selber ein. So dumm sind nichteinmal die." Sein Magen knurrte. Pizza.. Mit Salami und extra doppelt Käse. Und danach ein Strawberry Sundae...Wenn er jetzt noch weiter ans Essen dachte, würde er die Frau neben sich zerfleischen und essen, das hatte er im Gefühl. Also dachte er lieber an etwas anderes. Nämlich an gar nichts. Hatte sich schon oft bewährt. Oder sollte er ein Gespräch mit dieser Syrene beginnen...? Sie war das erste, was er an Gesellschaft hier unten hatte, neben den Dingen die ihn nur zu gerne töten würden. War also vielleicht gar keine so schlechte Idee. Also fragte er das ersbeste, das ihm einfiel. "Du kennst den schnellsten Weg hier raus nicht zufällig? Ich bin schon ein paar Wochen zu spät, wenn ich meine Klienten noch länger warten lasse werden sie vielleicht ärgerlich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
Syrene

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Ehre : 59
Anmeldedatum : 15.07.10
Ort : HOL

Charabogen
Name: Syrene
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mi Sep 08, 2010 9:12 pm

Dante... musste sie den Namen kennen? Syrene entschied darüber später nachzudenken. Jetzt gerade amüsierte sie sich daran, dass dieser Dante scheinbar wirklich dachte, dass er hier alleine rauskam. Wie sie es sich schon fast gedacht hatte war er hier unten gefangen und hatte wirklich keine richtigen Möglichkeiten.
Es sei denn er schaffte es hier unten einen Dämonen zu finden, den er überzeugen konnte. Fragte sich dann nur, welchen Preis er dann verlangte und ob Dante ihn bezahlen konnte. Die Dämonin lächelte und dann ließ sie die Feder in einen Lavastrom fallen in welchem sie sofort in einer roten Stichflamme verschwand.
"Nein... Aber vielleicht liegt es daran, dass wir etwas haben, was du nicht hast?", meinte Syrene und sie grinste innerlich böse. Sie musste sich wirklich ein fieses Lachen verkneifen, doch sie schaffte es und nur ihre Mundwinkel zuckten verräterisch.
"Ob ich weiß, wie du hier wieder herauskommst? Vielleicht...", meinte sie geheimnistuerisch und sie sah ihn amüsiert an. Wollte sie ihm helfen? Nein, im Moment nicht. Sie war vielleicht eine gute Seele ab und zu, aber im Moment wollte sie nur ihren Spaß haben und wenn sie ihm half wäre er bestimmt sofort weg. Sie konnte eben nicht sicher sein... Außerdem würde sie das bestimmt nicht ohne eine Belohnung machen, immerhin war sie nicht dumm, doch was sollte sie fordern? Immerhin konnte sie doch fast alles so bekommen... //Außer vielleicht das Wissen, was Kalestra sich dabei dachte... Doch das kann er ja nicht wissen.//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mi Sep 08, 2010 10:04 pm

Sie hatten etwas, das er nicht hatte? Dante blieb stehen, drehte sich um und musterte Syrene erneut. Er zog eine Augenbraue hoch. "Was habt ihr, was ich nicht habe? Körbchengröße D? Wenn ich die brauche, dann bleib ich eben hier unten, an mir rumbasteln lass ich euch nicht." Meinte er grinsend, zockte mit den Schultern und schob die Hände in die Taschen. Dann wurde er wieder ernster. "Wenn du weißt, wie ich hier rauskomme, wäre ich dir sehr dankbar wenn du mir das sagen würdest. Die Aussicht hier ist nicht gerade nach meinem Geschmack, und das Essen hier ist unter aller Sau. Nichtmal extra Käse gibts." Er begutachtete sie aus dem Augenwinkel. "Wo kommst du eigentlich so plötzlich her? Bist das erste intelligente Wesen das ich hier sehe." Und wenn sie wirklich so intelligent war wie er ihr gerade unterstellte, sagte sie ihm hoffentlich, wie er hier herauskam, bevor er noch einen Anfall bekam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
Syrene

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Ehre : 59
Anmeldedatum : 15.07.10
Ort : HOL

Charabogen
Name: Syrene
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mi Sep 08, 2010 10:22 pm

Syrene blieb ebenfalls stehen, ehe sie in Dante hineinlief und sie hob eine Augenbraue an, während er sie musterte. Hatte er sie noch nicht richtig angesehen oder was war bei ihm los? Als sie dann seine Worte hörte war ihr danach nach Luft zu schnappen, doch sie bekam sich kurz vorher noch ein und man konnte nur ein leichtes Funkeln in ihren Augen sehen. Wer austeilte musste eben auch einstecken können...
"Zum einen bin ich weit von D entfernt und zum anderen... Ich bin mir sicher, dass ich nicht an dir herumbasteln möchte. Naja... viel kaputt machen kann man ja nicht mehr...", flötete sie und als er wieder ernster wurde verschwand das Lächeln von Syrenes Gesicht. Es war langweilig, wenn er sich nicht von ihr provozieren ließ. Vielleicht sollte sie wirklich mal wieder etwas runter kommen. Oder...? Lieber nicht.
"Ich weiß es wohl, aber ich bin mir nicht sicher... Ich weiß nicht, ob ich mich mit Dankbarkeit zufriedengeben würde.", sagte sie und schürzte leicht ihre Lippen. "Ich weiß was ich fordern kann... und es wäre immernoch weitaus weniger, als sonst jemand hier von dir verlangen würde. Nur ob du es bezahlen kannst?", redete sie munter weiter und dann lachte sie leise auf. Ja, wo kam sie denn eigentlich her? Das war nicht wirklich etwas, was sie ihm unter die Nase binden wollte. Zumindest nicht jede Einzelheit.
"Naja... ab und zu sehnt man sich nach seinem alten Zuhause... um dann nur wieder festzustellen und sich daran zu erinnern, warum man hier nicht mehr wohnt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mi Sep 08, 2010 10:45 pm

"Was du hast steht dir ganz gut." meinte er beiläufig, während er den Blick schweifen lies. Einen Preis wollte sie von ihm...Wie gnädig sie sich gab. Oh, wie er so etwas abkonnte. Aber er musste wohl mitspielen, wenn er hier herauskommen wollte. Also hob er die Arme, resignierend. "Und was darfs sein, hm? Je eher wir das abhandeln desto eher bekomm ich was zwischen die Zähne, also los." Irgendwie war er sich sicher, den Preis nicht zahlen zu wollen. Aber vielleicht kam er ja ja auch drum herum...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
Syrene

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Ehre : 59
Anmeldedatum : 15.07.10
Ort : HOL

Charabogen
Name: Syrene
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mi Sep 08, 2010 10:59 pm

Syrene überhörte das Kommentar von Dante und sie fuhr sich nachdenklich durch die Haare. Eine sehr gute Frage.... Schließlich seufzte sie einfach nur genervt. "Ist schon gut... Ich will ja auch demnächst hier raus also von daher..." Die Dämonin blickte an Dantes Kopf vorbei und in die Ferne, doch natürlich sah sie da nicht viel neues als das, was auch hier schon war. Egal wie sehr sie sich anstrengte ihr fiel nichts ein. Das lag bestimmt am Entzug... Sie war schon lange nicht mehr auf Männerfang gewesen.
Kalestra hatte ihr da auch keinen großen Gefallen getan. Nun hatte sie überhaupt keine Chance richtig abzuschalten. "Mir fällt zwar nicht groß ein, wie du nützlich sein könntest, aber sagen wir einfach mal ich hab etwas schuldig bei dir.", beschloss sie dann und sie sah ihn abwartend an. "Einverstanden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante
禮It Penetrates!禮
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Ehre : 162
Anmeldedatum : 20.05.10
Alter : 24
Ort : Devil May Cry

Charabogen
Name: Dante
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
6000/6000  (6000/6000)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Mi Sep 08, 2010 11:22 pm

Etwas schuldig? Auf sowas lies er sich grundsätzlich nie gerne ein. Da gab es immer einen Haken... Aber andererseits, was sollte er sonst tun? Er war sonst noch ewig hier unten eingesperrt. Also..."Einverstanden." sagte er. "Vielleicht willst du ja mal irgendeinen Verehrer loswerden, oder sonstwas. Dann kannst du dich zum Devil May Cry durchfragen. Können wir dann jetzt los? Wo auch immer wir hinmüssen. Jedenfalls hab ichs eilig, wie du weißt." Die Aussicht auf eine Pizza wurde stärker und stärker...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://devilmaycry.forumieren.net/forum.htm
Syrene

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Ehre : 59
Anmeldedatum : 15.07.10
Ort : HOL

Charabogen
Name: Syrene
Angehörigkeit: Gut
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Blutfluss   Do Sep 09, 2010 4:21 pm

"Einen Verehrer loswerden? Ich wusste gar nicht, dass einige von uns selbstmordgefährdet sind...", murmelte Syrene und dann räusperte sie sich leise. Sie setzte sich wieder in Bewegung und achtete nicht darauf, dass Dante hinter ihr her kam. Er würde schon folgen, immerhin wollte er ja hier raus. Als sie fand, dass sie einen guten Platz gefunden hatte blieb sie ruckartig stehen.
Sie zog eine Augenbraue in die Höhe und blickte abschätzend in die Luft vor ihr. Schließlich machte sie sich daran in die Richtung zu gehen in der das Portal lag. "Leg mal einen Schritt zu.. Ich will heute noch ankommen, ja?", murrte sie und blickte dabei nicht über ihre Schulter. "Auf mich wartet noch ein schönes warmes Bad... und ein Rotweinglas."
Am Portal angekommen öffnete sie es und blickte sich zum ersten Mal wieder zu Dante um. "Nach dir.", meinte sie mit einem amüsierten Grinsen und wartete darauf, dass er durchtrat, bevor sie ihm folgte.

Dante, Syrene>>>> Blutbrunnen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Blutfluss   

Nach oben Nach unten
 
Blutfluss
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Devil May Cry Awakening :: Dämonenwelt :: Tartaros-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren