StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Lucs Anwesen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mi Okt 20, 2010 8:03 pm

Das Glücksgefühl in Amanda verwandelte sich in leichte Euphorie. Wann hatte sie sich das letzte Mal in Gegenwart von jemandem so wohl gefühlt? Sie konnte sich nicht erinnern...
Als sie den Eingangsraum betraten, warf sie einen kurzen Blick auf den Jungen, beeilte sich dann aber, ihn und Luc allein zu lassen - bestimmt wollten sie ungestört miteinander reden. So ging sie den Flur entlang. Nein, eigentlich hatte sie das Gefühl, nicht zu gehen, sondern zu schweben, und auch das Lächeln wollte sich einfach nicht aus ihrem Gesicht verdrängen lassen. Sie zählte die Türen auf der rechten Seite ab, um nicht versehentlich das falsche Zimmer zu betreten. Bei der siebten Tür blieb sie stehen, öffnete sie einen Spalt weit und steckte vorsichtig den Kopf hindurch. In einem Haus voller Dämonen konnte man ja nie wissen...
Als sie niemanden in dem Zimmer entdecken konnte, wagte sie schliesslich, ganz einzutreten und sich umzuschauen.
Vorhänge, Bettbezug und Teppich waren in warmem Gelb und Orange gehalten, die hellen Möbel unterstützten die freundlichen Farben zusätzlich. Bestimmt war es das perfekte Zimmer für einen fröhlichen, unbeschwerten Gast. - Doch Gelb war nicht unbedingt Amandas Fall, desshalb beschloss sie, sich erst einmal das nächste Zimmer anzuschauen. Sie schlenderte eine Türe weiter und trat ein - auch hier nicht, ohne vorher einen vorsichtigen Blick hineingeworfen zu haben. Die Farbe, die hier dominierte, war dunkelrot. Links neben ihr standen ein Schrank und ein Schreibtisch, beides aus Mahagoniholz. Das Bett, dessen Gestell aus schwarzem Metall und schnörkelig verziehrt war, stand am Fenster, daneben befand sich ein kleines Nachttischchen. In der Ecke neben der Türe entdeckte sie zusätzlich ein Regal.
Amanda wusste, dass sie sich kein weiteres Zimmer würde ansehen müssen - dieses hier war einfach einwandfrei, genau nach ihrem Geschmack.
Tausend Mal schöner als mein Zimmer im Internat!
Sie begann nun, jeden Winkel ihres zukünftigen Raumes genau in Augenschein zu nehmen. Luc hatte recht, die Dienstmädchen hatten es hervorragend eingerichtet, auch die Details schienen sehr sorgfältig ausgewählt und platziert worden zu sein. Zu ihrem Entzücken waren auch Kerzen aufgestellt, die einen feinen, angenehmen Duft verbreiteten.
Duft; ein gutes Stichwort! Rasch zog sie eine kleine Philoe aus der Tasche ihres Strickkleides - ihr Lieblingsparfum, das sie praktisch immer mit dabei hatte. Es roch wunderbar sinnlich nach Rosen... Sie verteilte ein paar Tröpfchen davon in ihrem Haar. Nur für den Fall, dass er nochmals daran rieche sollte
Dann liess sie sich sachte auf das Bett sinken. Dabei fiel ihr auf, dass sie immer noch Lucs Umhang um die Schultern trug. Sie streifte ihn ab und betrachtete ihn eine Weile gedankenversunken. Schliesslich konnte sie einfach nicht anders, als ihn auf die Tagesdecke zu legen und ihren Kopf daruf zu betten. Mit geschlossenen Augen atmete sie einen Geruch ein, liess sich regelrecht in ihn heineinfallen.
Es ist verrückt, wie mein Leben sich in wenigen Stunden so dermassen verändern konnte
Sie liess den bisherigen Tag revue passieren, ehe sie wieder in Gedanken versank. Sie fragte sich, ob Luc sie wohl holen kommen würde, wenn der Junge gegangen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosiel

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Ehre : 26
Anmeldedatum : 15.09.10

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mi Okt 20, 2010 9:46 pm

NPC Adam


"Luc!", sagte er höflich und grinste jetzt. "Wo kriegst du nur immer die ganzen Frauen her!", meinte er spitzbübisch, ehe er ihm eine Hand auf den Rücken legte. Er wollte nicht zu aufdringlich sein. Das hier war immer noch Lucs Haus und er wusste, dass er es nicht mochte, wenn man nicht nach seiner Pfeife tanzte. "Erlaubst du mir, mich zu setzten?", fragte er jetzt und ließ sich dann nach einer Minute des Schweigens auf die Couch im Foyer sinken. "Rosiel schickt mich!", meinte er überflüssigerweise. "Es gibt da ein paar.....Hindernisse!", fuhr er fort und kramte eine Mappe aus seiner Tasche. Die Selbe, die er zuvor schon dem abtrünnigen Engel gezeigt hatte. "Ich habe die letzten Monate intensive Forschungen betrieben. Recherchen, viele davon sind sehr schwammig, aber es war alles was ich herausfinden konnte!". Er schob ihm jetzt das Photo von Megara zu, ehe er das von Dante daneben legte. "Rosiel lässt mich eine Einladung zum Essen überbringen. Geschäftliches! Es ist wichtig!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mi Okt 20, 2010 10:25 pm

Auf Adams Aussage ging Luc nicht weiter ein. Er bekam immer irgendwo Frauen her. Aber er sollte Amanda bloß nicht als eine der vielen sehen. Sie war anders... Außerdem hatte sie eine Gabe und wer weiß schon, ob man die nicht mal gut gebrauchen konnte. Ihr würde Luc mit Sicherheit nichts tun. Zumindest würde er sich mehr zusammenreißen als bei anderen Frauen oder seinen Hausmädchen.
Luc nickte leicht und sah sich die Bilder genau an. "Interessant...", meinte er und setzte sich schließlich neben Adam. Noch immer betrachtete er die Bilder und sein Blick blieb an Dante hängen. "Der hier sieht aus, als wenn er noch richtig Ärger machen könnte. Diese Frau aber.. Ich denke nicht, dass es so schwierig wird sie aus dem Weg zu schaffen.", meinte er und dann gab er die Unterlagen wieder zu Adam.
"In Ordnung... Wann und wo soll es stattfinden?", fragte er und stand auch schon wieder auf. Er hatte einen Gast... Da würde Adam wohl ein wenig hinten anstehen müssen, aber er war ja eh immer in Eile. Rosiel wartete genauso wenig, wie Luc es gerne tat. Aber wahrscheinlich war Luc da sogar harmloser... Kam ganz auf seine Laune an. In Gedanken schweifte er schon wieder zu Amanda ab. Verdammt... das heute Morgen hatte nicht gereicht. Er hoffte nur, dass ihr die Zeit gereicht hatte, um sich ein Zimmer auszusuchen. Er würde ihr wohl seinen Umhang wieder abnehmen müssen.. und vielleicht noch ein wenig mehr... Doch bevor er vollkommen mit seinen Gedanken abschweifen konnte blickte er wieder zu Adam. "Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel, aber im Moment... Habe ich etwas anderes vor.", setzte Luc hinzu und das Grinsen auf seinem Gesicht und der kurze Blick zu dem Flur würde Adam wohl ausreichen, um darauf zu schließen. Wenn nicht, dann war es sein Pech.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosiel

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Ehre : 26
Anmeldedatum : 15.09.10

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 10:47 am

NPC Adam


Adam räumte die Unterlagen wieder zusammen, ehe er noch etwas anderes aus seiner Tasche zog und es ihm überreichte. "Damit du nach oben kommst!", sagte er knapp. Nur Leute mit einem Ausweis kamen unten an dem Dämon vorbei. Er trug nicht nur Rosiels Schrift, sondern auch einen Code. "Sonst lassen sie dich nicht durch!". Es wurde niemals der Gleiche Ausweis vergeben. "Morgen früh, vor Sonnenaufgang!", sagte er und sah ihn jetzt ernst an. Rosiel wollte sich auf den Balkon setzten und das tat er nur aus einem einigen Grund. Er wollte zusehen wie die Sonne aufging. "Bring sie einfach mit, wenn du willst!", sagte er jetzt mit einem amüsierten Lächeln. "Hab schon verstanden!". Er klofte ihm auf die Schulter, ehe er seinen Tranchcot zurecht rückte. "Wir sehen uns!". Er warf einen letzten unauffälligen Blick zu Malice, ehe er sich gespielt verbeugte und ihr zuwinkterte, nur wieder zur Tür zu laufen. "Aso, wir schicken dir einen Wagen vorbei!", fügte er noch hinzu und war bereits über die Schwelle getreten.

>>>>>>>>>>> Rosiels Appartement
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 11:32 am

Luc schloss seine Finger um den Ausweis. Seine einzige Antwort darauf war ein leichtes Nicken. Er hatte nie wirklich gelernt groß ein Gespräch zu führen, aber wenn es ihm nicht so schien, als dass man etwas sagen musste, dann schwieg er eben. Seine Art.
Noch ein letztes Mal nickte er Adam zu, im Gegwensatz zu Malice, die sich aufrichtete und für einen kurzen Moment das Winken erwiderte, aberr nur, um nicht unhöflich zu sein. Hinter Adam schloss sie die Tür wieder und wandte sich dann Luc zu.
"Meister, kann ich noch irgendetwas für euch tun?", fragte sie und senkte ihr Haupt leicht.
Luc hielt ihr den Ausweis hin. "Nimm ihn. Ich will ihn morgen Früh wiederhaben. Außerdem sollen Amanda und ich morgen pünktlich geweckt werden, damit wir uns noch für das Frühstück fertig machen können. Besorg ihr ein schönes Kleid... Dunkelrot... etwas mit vielen Rüschen.. und einem schönen Ausschnitt. Verstanden?", antwortete er und Malice nickte und nahm den Ausweis.
"Ich habe Verstanden, Meister.", sagte sie und verschwand aus dem Raum. Luc sah ihr noch einige Sekunden lang nach und dann wandte er sich dem Flur zu. Seine Schritte klangen unheimlich Laut in der herrschenden Stille im Haus. Fast unwillkürlich strich Luc über den Kopf einer der Statuen. Die vorher geschlossenen Augen gingen mit einem schabenden Geräusch auf und die Statue sah zu Luc auf.
"Pass auf das Mädchen auf, dass eben hier lang gegangen ist. Sollte es jemandem gelingen Nachts oder Abends ihr zu nahe zu kommen und er ist kein Bekannter: dann bist du dran...", sagte Luc ruhig. Schließlich schlossen sich die Augen wieder und Luc setzte seinen Weg fort.
In den ersten Zimmern hatte er keine Amanda gefunden und fast schon schmunzelnd blieb er vor dem rot eingerichteten Zimmer stehen. //Wenn ich richtig liege, dann wird das Kleid ihr doch bestimmt auch gefallen... Sie wird sich bestimmt schnell für die Idee mit dem Frühstück begeistern lassen...//, dachte er, während er leicht anklopfte. Nach ein paar Sekunden öffnete er die Tür mit einem leichten Stoß und blieb - am Türrahmen angelehnt - stehen.
Er sagte kein Wort, aber er sah Amanda an. Keine Entschuldigung dafür, dass er sie hatte alleine lassen müssen. Nicht die Frage, ob ihr das Zimmer gefiel. Sogar einen anzüglichen Kommentar ersparte er sich. Doch mit jedem Moment in dem er Amanda betrachtete... Mit jeder Sekunde fing ein Lächeln an sich in seinem Gesicht zu entwickeln. Zu gerne hätte Luc es unterdrückt, doch er bekam es nicht hin. Schließlich hatte er aufgehört sich zu wehren. Er ließ das Lächeln einfach zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 7:24 pm

Amanda, die zusammengezuckt war, als sie das Klopfen hörte, atmete erleichtert aus, als sie Luc im Türrahmen erblickte. Dann sass sie jedoch rasch auf und versuchte, den Umstand zu verbergen, dass sie seinen Umhang bis eben gerade als Kopfkissen missbraucht hatte. Sie rutschte ein Stückchen zur Seite für den Fall, dass er sich neben sie auf das Bett setzen wollte. Eher unwahrscheinlich... Ich an seiner Stelle würde wohl den Schreibtischstuhl vorziehen
Dass er kein Wort mit ihr sprach, verunsicherte sie, doch sein Lächeln wirkte weder aufgesetzt noch bedrohlich. Einige Momente konnte sie den Blick einfach nicht von ihm abwenden... Sein Lächeln wurde auch zu ihrem. Doch dann hatte sie das Gefühl, irgendetwas sagen zu müssen. Nach seinem Besucher wollte sie ihn nicht fragen; das war bestimmt etwas, das sie nichts anging, und sie schauderte bei dem Gedanken, dass er wieder ärgerlich werden könnte.
"Ähm... Ich wollte Ihnen noch sagten, dass ich auch Miete bezahlen kann", meinte sie schüchtern. Das stimmte durchaus, sie hatte einen grossen Teil des Geldes ihrer Eltern geerbt. Geld, mit dem sie im Prinzip nicht viel anfangen konnte...
Aber es gab noch etwas wichtigeres als Miete. "Und ich wäre sehr dankbar, wenn ich kurz jemanden anrufen dürfte - ich habe mein Handy nicht mit dabei" ... und diese Schwachköpfe von Erziehern befürchten bestimmt schon, ich sei vor irgendnen Zug gesprungen Sie konnte ein leises Kichern nicht unterdrücken. Dann richtete sie ihre gesamte Aufmerksamkeit wieder auf Luc. ... und ich sollte ihm bald mal seinen Umhang zurückgeben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 7:59 pm

Sie wollte Miete zahlen? "Das kommt gar nicht in Frage.", meinte er schlicht und sofort nach ihrer Aussage."Einen Anruf kannst du tätigen, aber Miete sollst du keine bezahlen.Wenn du wirklich etwas für das Zimmer geben willst, dann gib mir deine Treue. Das du geheim hälst, was du hier zufällig hörst und siehst... Ich wollte dich übrigens morgen mitnehmen... zu einem Frühstück mit einem...", kurz machte Luc eine Pause und dachte darüber nach, wie er Rosiel beschreiben sollte. "Mit einem Kumpel."
Er fragte sich kurz warum sie kicherrte, doch bestimmt hatte sie sich nur an etwas erinnert. Bevor er sich verletzt fund angegriffen fühlte wollte er es lieber darauf schieben. Doch schließlich konnte er nicht anders. "Warum bist du amüsiert? Warum kicherst du?", fragte er und dann stieß er sich von dem Türrahmen ab und schritt auf Amanda zu. Kurz vor ihr blieb er stehen und sein Blick schweifte ab. Er sah durch den Raum, aber scließlich sah er doch wieder zu Amanda.
Ein Geruch stieg in seine Nase und Luc atmete einmal tief ein, konnte aber nicht sagen woher der Geruch kam oder was genau es war. Schließlich gab er es auf. Es roch gut, aber bei den ganzen Duftkerzen im Raum hätte es alles sein können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 8:28 pm

"Na dann... Ähm.. Danke", erwiderte verlegen auf seine Antwort nach der Miete. Sie war sich sicher, dass ihr das mit der Treue nicht schwer fallen würde, sie war ein Mensch, der Geheimnisse sehr gut für sich behalten konnte. Um was für Geheimnisse es sich wohl handeln mag? Naja, momentan könnte mich wohl garnichts mehr überraschen...
Frühstück... Das klang nach früh aufstehen. Und zudem klang es, als würde sie bereits diese Nacht hier verbringen. Aber ich habe überhaupt nichts mit dabei... Unruhig begann sie, an einer ihrer Haarsträhnen herumzuspielen.
Sie überlegte noch, was sie auf Lucs Frage antworten sollte. Doch als er plötzlich vor ihr stand, wusste sie, dass ihr keine kreative Ausrede mehr einfallen würde. Seine Nähe machte sie einfach zu wuselig.
"Ich dachte nur gerade daran, was meine ... Erziehungsberechtigten"- das Wort hinterliess einen hörbar bitteren Nachgeschmack auf ihrer Zunge - "für ein dummes Gesicht machen, wenn sie mich nirgendwo finden können."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 9:08 pm

Erziehungsberechtigte... Aber entweder waren ihre Eltern ihr ziemlich gleichgültig oder es waren nicht ihre Eltern. Luc setzte sich neben Amanda auf das Bett und mit einer Hand fuhr er sich durch die Haare. "Hm, meinst du deine Eltern damit? Ansonsten... Ich könnte das für dich klären, weißt du? Damit du keine Probleme hast, wenn du hier wohnst.", meinte er und Amanda war wohl die Erste, bei der er um Erlaubnis fragte. //Und damit sich niemand wundert, wenn du auf einmal nicht mehr auftauchst und von der Bildfläche verschwindest...//, dachte er, doch er versuchte den Gedanken zu verscheuchen. Amanda war... anders. Wenn er in ihrer Nähe war, dann war er ruhiger. Aber er hatte schon viele Frauen von denen er das gedacht hatte. Am Ende fragte sich nur, ob sie es durchhielt und wie lange es dauerte, bis er sie umgebracht hatte in seiner Wut.
Als er nun neben Amanda saß merkte er, dass der Geruch von ihr ausging. Luc lehnte sich leicht vor und atmete tief ein. Der Geruch von... Rosen... Ein Schaudern fuhr seinen Rücken hinab. Er war sich sicher, dass sie vorhin noch nicht danach gerochen hatte. "Ich hoffe es macht dir nichts aus, wenn ich für morgen Früh ein Kleid für dich aussuchen lasse? Das Hausmädchen holt eines - auf meine Anweisungen hin."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 9:30 pm

"Nein, meine Eltern sind... nicht hier", antwortete sie mit tonloser Stimme. Bevor die Bilder und Erinnerungen in ihr hochsteigen konnten, zog sie hastig einen kleinen Bleistift und ein Stück Papier hervor; zwei Dinge, die sie fast immer bei sich trug. Sie mochte es nicht, wenn sie wichtige Gedanken und Ideen nicht sofort niederschreiben konnte.
Sie kritzelte eine Telefonnummer auf das Papier und reichte es Luc. "Ich wäre ihnen wirklich sehr verbunden, wenn sie das klären würden. Und natürlich habe ich nichts dagegen - ich liebe Kleider!" Sie versuchte zu lächeln, was ihr allerdings etwas misslang.
Schliesslich griff sie nach seinem Umhang. "Es tut mir leid, er ist ein bisschen zerknittert", murmelte sie und versuchte, ihn mit der Hand glattzustreichen, ehe sie ihn ebenfals Luc hinhielt. Es kostete sie einige Überwindung - zu gerne hätte sie das Kleidungsstück unter der Bettdecke versteckt und behalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 9:58 pm

Luc nahm das Stück Papier entgegen und sah sich die Telefonnummer flüchtig an, ehe er den Zettel in eine der Taschen seiner Kutte legte. Als er wieder aufsah, bemerkte er, dass Amanda verstimmt war. Das Lächeln misslang ihr und mit einem Murmeln hielt sie ihm auch schon seinen Umhang hin. Er nahm ihn und hielt ihn ein paar Sekunden, ehe er ihn einfach auf den Boden fallen ließ. "Nun fallen die Knitter nicht mehr auf, die schon vorher drin gewesen waren.", meinte er und hob eine Augenbraue an.
Sie schien niedergeschlagen, doch er wusste nicht recht damit umzugehen. Sollte er sie darauf ansprechen? Oder versuchen sie abzulenken? Sollte er sie versuchen zum Lachen zu bringen? Oder seine Lippen auf ihre pressen? Oder doch lieber verständnis zeigen und sie fragen, was denn los sei?
Luc wusste nicht recht, was richtig war, doch er hatte sich auch nie Gedanken über so etwas machen müssen. Bisher waer er einfach so gewesen wie er gerade drauf war. Vielleicht ab und zu höflich wenn es sein musste, aber zu einer Frau..? Er hatte sich immer nr genommen, was er wollte und verdammt... er war im Moment nicht gerade geduldig und das wusste er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 10:20 pm

Einige Augenblicke verstrichen. Amanda wartete ab, ob er noch weiter nachhaken würde. Es war ihr ganz recht, dass er es nicht tat - zumindest war es ihr lieber, als wenn er sich gelangweilt ihre Geschichte angehört und dazu Mitleid geheuchelt hätte, wie es schon genug Leute getan hatten.
Ihr fielen tausend Fragen ein, mit denen sie das Schweigen hätte brechen können, doch bei keiner war sie sich sicher, ob sie sie ihm stellen durfte.
Sie warf einen Blick auf den Umhang am Boden und nun gelang ihr immerhin ein schiefes Grinsen. Sie beschloss, ihren Mut zusammenzunehmen, denn zumindest etwas wollte sie unbedingt wissen. "Werden sie bitte nicht böse, aber darf ich fragen, ob sie im Moment Kontaktlinsen tragen?", fragte sie vorsichtig, und schaute dabei fasziniert zwischen seinen beiden verschiedenfarbenen Augen hin und her, ehe sie ergeben den Blick senkte. Sie hielt den Atem an und überlegte, ob die Frage vielleicht doch sehr unangemessen war
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 10:38 pm

Ob er...? Kurz stutzte Luc. Er hatte mit vielen gerechnet, doch nicht mit einer solchen Frage. Er musste sich erst einmal wieder daran besinnen, dass es ja nicht gewöhnlich war solche Augen zu haben. Er war schon so langew nicht mehr danach gefragt worden, sodass er nun Amanda wohlwollend anlächelte. Er hob seine Hand an und legte sie unter ihr Kinn, um es anzuheben. Luc blickte ihr tief in die Augen und in der Spiegelung ihrer Pupillen sah er seine eigenen... unnormalen Augen.
"Nein, ich trage keine Kontaktlinsen. Ich habe diese Augen seit meiner Geburt und wenn meine Erfahrungen über meinen Vater richtig sind, dann hatte auch er schon solche Augen.", sagte er sanft und er sah weiterhin in Amandas Augen. Sie war schön, daran gab es nicht den geringsten Zweifel. "Es gibt genau zwei Arten von Menschen, denen ich bisher begegnet bin. Die einen haben in meine Augen gesehen und von dort an sind sie dem Blick ausgewichen.. sie fürchten sie. Die anderen... sie sind fasziniert davon und können ihren Blick kaum von ihnen lösen. Sag mir Amanda... stimmst du mir zu, wenn ich dich zu der zweiten Art Menschen einordne? Die, die an dem unnormalen nicht Furcht sondern Faszination verspüren?", flüsterte er leise und langsam näherte er sich ihrem Gesicht, bis ihre Nasenspitzen sich fast berührten. Allein, weil sie seinem Blick nicht ausgewichen war oder zumindest nicht vor Angst zurückgeschreckt war. Das allein reichte ihm, um sie langsam einzuweihen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Okt 21, 2010 11:15 pm

Amanda verfolgte gebannt seine Bewegungen, während sie ihm zuhörte. Mit dieser Reaktion hatte sie definitiv nicht gerechnet! Ein Zittern ging durch ihren Körper, dessen Ursprung aber nicht Furcht war, sondern irgendetwas anderes...
Seine Vermutung bestätigte sie nur mit einem leichten Nicken, denn sie war sich sicher, dass sie keinen Ton herausbringen würde. Selbst das Atmen vergass sie immer noch. Einige Sekundenbruchteile fragte sie sich ernsthaft, ob er über Magie oder sowas verfügte.
Als sein Gesicht so dicht vor ihrem war, wuchs ihre Anspannung noch weiter.
Sie müsste den Kopf nur ein kleines bisschen schräg legen und sich recken... Doch sie wagte es nicht, verharrte völlig bewegungslos.
Am Rand ihres Bewusstseins fühlte sie Erschrecken... Erschrecken darüber, dass er in dieser Situation wohl nahezu alles mit ihr hätte machen können. Sie flehte, dass er es nicht ausnutzen würde.
Nun erinnerte sie sich auch an die Worte des fremden Jungen - eigentlich hatte sie wirklich nicht lauschen wollen, aber ihr Hörsinn war nunmal ziemlich gut. 'Wo bekommst du nur immer die Frauen her' - irgendetwas in der Art hat er gesagt... Ob es wohl wahr ist?
Ein unerklärlicher Stich der Eifersucht durchzuckte sie.
Doch diese Gedankengänge dauerten nur wenige Sekunden, bevor sie schon wieder abbrachen und Lucs Augen Amanda erneut vollständig in ihren Bann zogen. Sie rutschte auf dem Bett ein paar Zentimeter zu ihm hin und wartete ab, was er tun würde.
Erst als ein leichtes Schwindelgefühl einsetzte, fiel ihr ein, dass sie auch mal wieder Luft holen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Fr Okt 22, 2010 11:30 am

Luc wartete einige Momente und Amandas Reaktion ab. Schließlich beugte er sich weiter vor, doch statt sie zu küssen, wandte er seinen Kopf kurz vorher ab und roch an ihrem Haar. Seine Lippen waren an ihrem Ohr, während er den Geruch genießerisch einatmete. "Rosen...", sagte er leise und als er sich wieder zurückzog streifte er Amandas Wange mit seiner Nasenspitze. ""Rosen sind schöne Blumen... aber sie besitzen auf Dornen, die einenn verletzen können. Mit der Schönheit bin ich einverstanden, sie passt zu dir... Aber besitzt auch du Dornen?", fragte er leise, aber er lächelte Amanda trotzdem an.
Langsam löste er seine Hand von ihrem Kinn und lehnte sich leicht zurück. Er stützte sich mit seinen Händen hinter sich auf und die Kutte fing an sich vor seiner Brust zu spannen, sodass der kleine Dämon es sich etwas weiter unten in der Kutte bequem machen musste.
Luc konnte seinen Blick schwer von Amanda lösen, doch schließlich schweifte sein Blick durch den Raum. "Er gefällt dir?", fragte er schmunzelnd. "In meinem Gemach sieht es ziemlich ähnlich aus...Vielleicht besitze ich keine Duftkerzen... Aber eigentlich ziemlich ähnlich...", meinte Luc mehr zu sich selbst. Kurz blinzelte er und sah dann wieder zu Amanda. "Wenn du irgendetwas brauchst, dann musst du es nur sagen. Dann lasse ich das besorgen. Ob es nun Kleider, Bücher oder Einrichtungsgegenstände sind... das ist vollkommen egal."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Fr Okt 22, 2010 8:12 pm

Erleichterung und Enttäuschen brachen gleichzeitig über Amanda herein, als Luc von ihr abliess. Die feinen Härchen auf ihren Armen hatten sich aufgestelllt, als sie seine Nasenspitze an ihrer Wange gefühlt hatte. Rasch zog sie die hochgekrempelten Ärmel wieder herunter - es schien ihr besser, wenn er nicht wusste, wie sehr er sie aus der Fassung brachte.
Ohnehin soll er nicht glauben, mit mir herumspielen zu können, wie mit seinen 'ganzen Frauen'! Sie versuchte fieberhaft, sich selbst von dem Gedanken zu überzeugen... Und sein Kompliment nicht ernst zu nehmen. Wahrscheinlich sagt er das zu jeder, wenn er sie gefügig machen will. Trotzdem wollte die verräterische Röte nicht von ihren Wange weichen.
Sie fasste sich ein Herz und lehnte sich ebenfals zurück, sodass sie nun wieder dicht neben ihm war. "Das Zimmer gefällt mir wirklich ausgesprochen gut." Sie lächelte kurz, ehe sie weiterfuhr: "Und ob ich Dornen habe, werden Sie schon selbst herausfinden müssen..." Sie gab sich alle Mühe, ihre Stimme melodisch und ein wenig verführerisch klingen zu lassen. Da ihr Mund nun nahe bei seinem Hals war, hoffte sie, dass er ihren warmen Atem auf seiner Haut fühlen konnte. Wie gut, dass sie früher jahrelang die Theater-AG besucht hatte...
Dann rückte sie von ihm weg und stand auf, um eine gewisse Distanz zwischen sie beide zu bringen. Doch sie schaffte es nicht, einfach so gelassen dazustehen, wie er es konnte. Stattdessen begann sie, im Zimmer auf und ab zu tigern.
"Ich bräuchte irgendein Pyjama oder sowas..." Innerlich verfluchte sie sich, weil ihre Stimme trotz aller Bemühungen schon wieder völlig unsicher klang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Fr Okt 22, 2010 11:15 pm

Luc war kurz überrascht über Amandas Verhalten, doch es gefiel ihm. Als sie so nahe bei ihm war und ihre Stimme eine bestimmten Unterton angenommen hatte, da musste er sich zusammenreißen, damit er nicht gleich über sie her fiel. Sie war schön und sie so nahe zu haben war... berauschend. Als sie dann aufstand musste er einen Seufzer unterdrücken. Wieso konnte sie nicht einfach hier bei ihm bleiben? Aber er würde geduldig bleiben müssen.. sonst vergraulte er sie noch. Kurz runzelte Luc die Stirn. Hatte er das wirklich gerade gedacht?
Doch schließlich lächelte er dann doch Amanda an. "Oh, das werde ich schon herausfinden.. keine Sorge...", meinte er und seine Hände strichen über die Bettdecke. "Irgendeinen Pyjama?", murmelte er und er sah von der Bettdecke auf, um die auf und ab gehende Amanda zu beobachten. "Ich weiß nicht, ob ich das bewilligen kann...", meinte er mit einem ernsten Gesichtsausdruck. "Mir wäre es lieber du würdest nackt schlafen..."
Er ließ eine kleine Pause zwischen seinen Worten, um Amanda genug Zeit zu geben geschockt zu sein. Doch dann fing ein Grinsen an sich auf seinem Gesicht auszubreiten. "Also... ein Pyjama...?", meinte er auffordernd. "Was noch?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Fr Okt 22, 2010 11:39 pm

Sie war tatsächlich durchaus geschockt, als sie seine Worte hörte, denn sie fürchtete, dass es sein voller Ernst war. Doch als sie sein Grinsen sah, musste sie lachen.
Nun, wenn ich nackt schlafen soll, dann musst du aber dafür sorgen, dass mir nicht kalt wird... Sie hatte den Mund schon geöffnet um ihm diesen Satz zu erwidern, (wobei sie selbstverständlich die Höflichkeitsform verwendet hätte) klappte ihn aber schnell wieder zu. Sie konnte sich nicht erklären, wo diese unverschämten Gedanken auf einmal herkamen... Verlegen nagte sie auf ihrer Unterlippe herum.
"Socken wären toll... Ich kann nämlich nicht schlafen, wenn meine Füsse kalt sind. Und eine Zahnbürste und einen Kamm bräuchte ich auch. Wäre es ausserdem möglich, zu duschen oder ein Bad zu nehmen? Achja, und wer auch immer mich morgen früh wecken wird... Könnten sie dieser Person ausrichten, dass sie mir einfach die Bettdecke wegnehmen soll, wenn ich nicht aufstehe? Das funktioniert eigentlich immer... Und es kann gut sein, dass ich in den ersten Minuten sehr muffelig bin - das tut mir leid", warnte sie ihn vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Sa Okt 23, 2010 12:22 am

Er lauschte Amandas Lachen und er genoss dieses Geräusch. Lange hatte dieses Haus schon kein so aufrichtiges Lachen mehr gehört. Diese Dinge, die sie da aufzählte... So banal... Es tat Luc gut, auch wenn er es nicht zugeben würde. Die meisten Frauen, die hier ein und aus gegangen waren hatten sich ihm meist schon um den Hals geworfen und waren nervtötend aufdringlich gewesen. Oder aber sie machten nur das, was er ihnen befahl und damit er zufrieden war. Amanda dagegen... sie hatte ihre ganz eigene Art.
"Socken, Zahnbürste und Kamm? Ich glaube das lässt sich einrichten. Welche Größe?", fragte er und versuchte ernst zu bleiben. Es durfte ja wohl nicht sein, dass sie ihn so sehr faszinierte, dass er sie nur ansehen musste und ein Lächeln breitete sich auf seinem Gesicht aus. "Okay, das werde ich ausrichten. Was das Bad angeht... ein Zimmer weiter ist eine Tür, die zu einem Badezimmer führt. Dort ist alles, was das Herz begehrt.", sagte Luc im Plauderton und dann stand er von dem Bett auf und ging langsam zu Amanda. Wenn sie eben nicht neben ihm sitzen wollte, dann musste er eben nahe bei ihr stehen. Das machte ihm nicht das geringste aus. Vielleicht doch ein wenig.. immerhin bekam er ja dann nicht direkt was er wollte. Aber hatte er sich nicht erst eben gesagt, dass er Geduld haben musste?
Er trat nahe an Amanda heran und strich ihr mit einer federleichten Berührung seiner Fingerspitzen über die Wange und berührte kurz ihre Lippen. "Dir soll es hier an nichts fehlen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Sa Okt 23, 2010 12:54 am

"37.. Aber es macht auch nichts, wenn sie grösser sind."
Als sie sah, wie er sich erhob und auf sie zuschritt wandte sie den Blick ab und fixierte angestrengt den Boden, um nicht wieder nervös zu werden. Es funktionierte leider nicht, weil sie immer noch seine Schritte hörte, die mit jeden Meter ein bisschen lauter klangen. Und dann war da die Berührung an ihrer Wange... Amanda konnte einfach nicht anders, als sie zu geniessen. Diesmal würde sie es nicht ertragen, wenn er sie gleich wieder loslassen würde. Sie schloss die Augen und schmiegte ihre Wange in seine Handfläche. Ein wohliger Schauer durchfuhr ihren Körper und hinterliess ein Gefühl der Wärme. Sie seufzte zufrieden während ihr bewusst wurde, dass ihr solche Berührungen schon seit langer Zeit gefehlt hatten.
"Die Türe zu diesem Bad lässt sich aber abschliessen, oder?", murmelte sie, ohne die Augen zu öffnen und Lächelte verschmitzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Sa Okt 23, 2010 1:13 am

Luc beobachtete jede von Amandas Regungen und nahm sie in sich auf. Es war so echt und nichts schien gespielt zu sein und gerade das war es, was Luc an ihrer Gegenwart genoss. Sie versuchte es ihm nicht Recht zu machen oder ihm Honig um den Mund zu schmieren. Es schien, als wäre sie einfach sie selbst... nur darauf bedacht ihn nicht unnötig zu reizen.
Und dann dieses Lächeln... "Sie lässt sich abschließen... der Schlüssel steckt im Schloss. Aber vielleicht sollte ich dich darauf hinweisen, dass ich zu jedem Zimmer hier einen Zweitschlüssel besitze...", meinte er flüsternd und sein Daumen strich sanft über Amandas Wange. "Aber keine Angst... Ich werde dir nicht nachfolgen, wenn es du es nicht willst..."
Seine Stimme war nicht mehr als ein sanftes Flüstern in der Stille und doch wusste er, dass Amanda ihn hören würde. Leicht näherte er sich mit seinem Gesicht, dem ihren und seine Lippen streiften Amandas Mund kurz, ehe er sich auch schon wieder zurückzog.
"Am liebsten würde ich dein zarten Gesicht zwischen meine Hände nehmen und dir einen leidenschaftlichen Kuss geben, meine liebe Amanda...", sagte Luc ruhig, aber man hörte heraus, wie viel Selbstbeherrschung es ihn kostete nicht genau das zu machen. Sich nicht einfach zu nehmen, was er wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Sa Okt 23, 2010 1:42 am

Amanda fühlte ein berauschendes Schwindeln, als seine Lippen die ihren streiften.
Sie konnte sich noch gut an ihren ersten und bisher einzigen Freund erinnern... Das war noch vor dem Tod ihrer Eltern gewesen. Sie hatten sich nicht geküsst, nein, ER hatte SIE geküsst, während sie sich völlig hilflos vorgekommen war und einfach die Zahnarzt-Situation nachgespielt hatte - Mund auf, ihn gewähren lassen und hoffen, dass es bald vorbei war...
Aber dies hier war absolut nicht vergleichbar! Sie verspürte das ununterdrückbare Verlangen, die Berührung seiner Lippen erneut zu fühlen. Vorsichtig beugte sie sich einige Zentimeter vor und stellte sich ein wenig auf die Zehenspitzen - schliesslich war Luc über einen halben Kopf grösser als sie. Dann biss sie ihm ganz sanft und zärtlich in der Unterlippe. "Und warum tust du es dann nicht?", wisperte sie, nachdem sie wieder ein wenig von ihm weggerückt war. Sie dutzte ihn dabei nicht absichtlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Sa Okt 23, 2010 1:35 pm

Luc war erst verwundert, doch das hielt nicht lang an, ehe er den Biss genoss. Als sie wieder weggerückt war sah er sie wieder an und vermisste es schon. Ja... sie war total anders. Diese Frage schien Herausforderung und Bitte zugleich zu sein und Luc konnte nicht anders als ihr nach zu kommen. Seine andere Hand legte sich zärtlich auf Amandas Wange und dann zog er sie sanft zu sich heran. "Warum ich es nicht tue?", fragte er flüsternd und sah Amanda tief in ihre Augen. "Eine berechtigte Frage..." Sein Gesicht näherte sich dem von Amanda, doch ehe er ihre Lippen überhaupt berühren konnte klopfte es an der Tür.
"Mein Herr? Da will sie jemand sprechen... Es geht darum, dass man ihr Haus kaufen will.", erklang es hinter der Tür von dem zweiten Hausmädchen, also nicht von Malice. Luc entschied sie rauszuschmeißen. Ein leises Knurren drang über seine Lippen und seine rechte Hand verkrampfte sich leicht, ehe er sich widerwillig von Amanda löste und zu der Tür ging. Er riss sie mit einem wütenden Blick auf und starrte das ahnungslose Hausmädchen an, dass ihm ein Telefon hinhielt.
"Lernen sie es denn nie?! Mein Haus steht nicht zum Verkauf! Als wenn irgendein ahnungsloser Immobilienmakler etwas hier mit anfangen könnte! Der wäre innerhalb von zehn Minuten von den Dämonen hier zerfleischt worden.", tobte er, doch er versuchte nicht anzufangen allzu wütend zu werden. Er würde sich erst in seinwem Büro richtig austoben. Das würde dem der angerufen hatte und dem Hausmädchen noch leid tun...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   So Okt 24, 2010 12:36 am

Kaum dass Luc sich von ihr abgewandt hatte, stolperte Amanda mit wackeligen Schritten zum Bett und setzte sich. Sie war sicher, dass ihre Knie unter ihr nachgegeben hätten, wäre sie stehen geblieben. Während sie versuchte, tief durchzuatmen, konnte sie ihren Herzschlag spüren - wie erwartet war er viel zu schnell.
Einige Zeilen eines Liedes streiften ihr durch den Kopf;
I wanna love you but I better not touch
I wanna hold you, but my senses tell me to stop
I wanna kiss you but I want it too much
I wanna taste you but your lips are venomous poison...

Wie sie Luc so toben hörte, fragte sie sich, ob er nicht vielleicht wirklich Gift für sie war. Möglicherweise würde er seine Wut ja gleich an ihr auslassen. Bei dem Gedanken hätte sie sich am liebsten unter dem Bett verkrochen. Anstelle davon kroch sie suf dem Bett ganz an die Wand, zog die Knie an den Leib und legte den Kopf darauf.
Ob ich ihn wohl irgendwie beschwichtigen kann? Ich fürchte, das Risiko ist gross, dass ich ihn bei dem Versuch bloss noch weiter reize...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   So Okt 24, 2010 1:14 am

Er schickte das Mädchen weg, dass vollkommen verwirrt war und sich wunderte, was es denn falsch gemacht hatte. Er dieser Gast und dann auch noch das hier... Für heute reichte es ihr wirklich. Am liebsten hätte sie nun einfach Feierabend gemacht, doch den hatte sie erst, wenn Luc schlief und meistens auch dann nicht.
Luc atmete tief durch und hatte seine Augen geschlossen, während er sich an den Türrahmen lehnte. Er massierte sich die Stirn und als er sicher war, dass er nicht gleich jemanden in Stücke riss drehte er sich wieder zu Amanda um. Diese hatte sich auf das Bett gesetzt ans hinterste Ende und schien eingeschüchtert - soweit Luc das beurteilen konnte.
Er schloss die Tür wieder und ging dann langsam auf das Bett zu. "Amanda...", sagte er und er war froh darüber, dass seine Stimme ruhig klang. Luc ließ sich auf die Bettkante sinken und streckte eine Hand nach Amanda aus. Gerade so, dass sie sie entweder ergreifen würde oder ignorieren. "Amanda.", wiederholte er, doch dieses mal war es nicht mehr als ein Flüstern. "Ich mache das wieder gut... ich verspreche es dir...."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   

Nach oben Nach unten
 
Lucs Anwesen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Devil May Cry Awakening :: Capulet City :: Wohngebiete-
Gehe zu:  
www.forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com