StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Lucs Anwesen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   So März 13, 2011 1:49 am

Staunend betrachtete Amanda den Raum, der so bescheiden als Badezimmer bezeichnet wurde. Selbst in dem teuersten Hotel, in dem sie bisher verweilt hatte, hatte sie nichts so luxuriöses zu Gesicht bekommen. "Knapp annehmbar", murmelte sie nur, die Stimme von Ironie durchzogen.
Sie legte ihre Hände auf die seinen, als diese sich um ihre Taille legten, und senkte das Kinn zum Schlüsselbein, damit er ihren Nacken noch besser erreichen konnte. Nach einer kurzen Weile drehte sie sich jedoch zu ihm um. Ganz egal, wie geduldig sie für gewöhnlich war; momentan war sie es nicht! Sie zog ihn an beiden Händen leicht in Richtung der Dusche. Dabei löste sich die Decke und rutschte bei jedem Schritt ein wenig tiefer, bis sie ihr schliesslich von der Hüfte fiel. Doch bevor sie sich darüber nun wieder Sorgen machen konnte, fühlte sie den Boden der riesigen Dusche unter ihren Fusssohlen.
Ohne genau hinzusehen, tastete sich nach dem Duschhahn, drehte ihn auf - und sprang mit einem unterdrückten Aufschrei von dem eiskalten Wasserstrahl weg, der sich über ihren Kopf ergoss. Im nächsten Moment lachte sie auf. "Das... war Absicht! Für die Abwehrkräfte", behauptete sie grinsend. Dann drehte sie den Hahn rasch auf warm um, und fast augenblicklich floss das Wasser in einer sehr angenehmen Temperatur herab. Nachdem das Nass, diesmal warm, ihr wieder über Kopf und Rücken rann, griff Amanda erneut nach Lucs Hand und zog ihn zu sich heran.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   So März 13, 2011 2:15 am

"Natürlich war es das.", meinte Luc mit einem verständnisvollen Lächeln. Es war einfach so süß, wie sie versuchte ihr Missgeschick zu tarnen. Während sie nun das warme Wasser genoss, ließ Luc den Morgenmantel zu Boden gleiten. Nur zu gerne trat er auf Amanda zu, als sie seine Hand ergriff und ihn zu sich zog. Ihren Körper wieder in voller Pracht sehen zu dürfen, war einfach wunderbar. Schon einige Zeit meinte Luc etwas zu vergessen, aber er wusste nicht genau was. Nur dieses Gefühl war da und es blieb auch dort, egal was er machte.
Das warme Wasser tat gut und so stellte sich Luc vollkommen unter den Strahl. Kurzschloss er seine Augen, nur um sie wieder zu öffnen und Amanda anzusehen. Sie schien so vollkommen anders als gestern Nacht. Irgendwie selbstsicherer... Eigentlich hatte er vorgehabt Amanda zu verführen, aber nun schien es mehr sie zu sein, die ihn immer wieder überraschte. Das ihr dabei Missgeschicke wie mit dem Wasser unterliefen, machte keinen Unterschied.
Lucs Arm fand seinen Weg um Amandas Taille und zog sie zu sich heran. Ihre Haut auf seiner zu spüren war unglaublich angenehm und Luc fragte sich, ob er wirklich zulassen konnte, dass Amanda aus diesem Zimmer wieder hinaus kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   So März 13, 2011 10:22 pm

Amanda drängte sich etwas dichter an Luc, so dicht, dass sie nicht nur seinen Oberkörper auf ihrer Haut fühlen konnte, sondern noch viel mehr... Alles. Und es fühlte sich gut an, schürte ein Verlangen in ihr.
Wie in der Nacht zuvor schlang sie ihr rechtes Bein um seine Hüfte, diesmal im Stehen. Sie dankte Gott, dem Zufall oder Schicksal dafür, dass sie ziemlich beweglich war. Das Gleichgewicht, mit dem sie nicht ganz so reich beschenkt worden war verschuff sie sich, indem sie sich an Lucs Rücken festhielt. Sie reckte sich, um etwas näher an sein Ohr zu kommen; "Ohje, ich fürchte, das waren keine fünf Sekunden, die ich dir widerstehen konnte. Ich muss wohl noch eine Menge üben..." Die Frage, ob sie ihn nun duzen durfte, war im Auenblick wirklich irrelevant. Genauso wie fast alles andere auch.
Sie strich mit den Lippen an seinem Hals hinunter zu seinem Schlüsselbein und legte die Stirn in die Kule zwischen seiner Schulter und seinem Hals. Zugleich suchten ihre Hände nach einigen Muskeln an seinem Rücken, die ihr leicht verspannt schienen und übten mit massierenden Bewegungen sachten Druck auf diese Stellen aus.
Die Luft wurde mit jedem Atemzug feuchter und wärmer, während sich Amandas Puls sich beschleunigte und ihre Knie bereits jetzt begannen, sich schwach und zittrig anzufühlen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   So März 20, 2011 5:28 pm

Luc atmete scharf ein, als Amanda ihr Bein um seine Hüfte schlang. Schon wieder etwas mit dem er nicht gerechnet hätte, was ihm jedoch sehr gefiel. Seinen Arm um ihre Taille, fasste er etwas enger und erhöhte damit den Druck. Denn sie sollte es bloß nicht wagen nun wieder zurückzuweichen. Aber stattdessen tat Amanda etwas anderes, was Luc leicht schaudern ließ. Während sie sich so liebenswürdig seinem Rücken widmete, umfasste Lucs Hand ihre Brust und seine Finger reizten sie spielerisch. "Oder ich muss mich mehr anstrengen, damit du mir gar nicht mehr widerstehen kannst...", brummte Luc in Amandas Ohr.
Das angenehm warme Wasser floss an den nackten Körpern herab und Lucs Fingerspitzen folgten diesem Weg. An ihrem Körper hinab, über ihren Bauch und noch ein wenig tiefer. Irgendwelche Gedanken hegte er nicht mehr, dazu war sein Blut einfach wo anders hingewandert. Aber der Hunger war da und er war drängend. Bei diesem schönen Körper war das auch kein Wunder. Was konnte man da anders als ihn begehren?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Di März 22, 2011 9:55 pm

Während das Rauschen des Wassers für Amanda in immer weitere Ferne rückte und zu einem Hintergrundgeräusch abschwachte, hörte sie Lucs Stimme völlig deutlich. Den Sinn hinter seinen Worten erfasste sie jedoch erst mehrere Augenblicke später, zu sehr war sie abgelenkt durch seine Hände. Erst als eine der Hände sich von ihren Brüsten löste, antwortete sie: "Das wäre aber ungünstig, dann könnten wir niemals skandallos zusammen in die Öffentlichkeit gehn, weil ich die Finger nicht von dir lassen könnte. Stell dir vor, wie Rosiel ..." Sie verstummte, als ihr bewusst wurde, dass seine Finger nicht wieder über ihren Bauch hochstreiche würden, sondern sich unaufhaltsam einer noch viel empfindlicheren Stelle ihres Körpers näherten. Sobald diese dort ankamen, legte das Mädchen den Kopf in den Nacken und musste ein wollüstiges Seufzen herunterschlucken.
Ehe Luc sie gänzlich aus der Fassung riss -was eindeutig geschehen würde, wenn er seine Finger auch nur ein wenig bewegte-, wollte Amanda ihrerseits etwas tun. Sie liess von seinem Rücken ab, dabei war sie gezwungen, beide ihrer Beine wieder zu Boden zu stellen - sich jetzt unfreiwillig hinzulegen war das Letzte, was sie wollte.
Unsicherheit schlich sich in ihr Bewusstsein, eine Unsicherheit, die sie dazu bewegte, ihre Hände lediglich auf seine Burst zu legen und dort zu lassen. Mit einem entschuldigenden Gesichtsausdruck betrachtete sie Lucs Augen, durch Wassertropfen und Dampf hindurch. Einige Atemzüge lang tat es ihr wirklich leid, dass irgendetwas in ihr sie hemmte, von selbst weiter zu gehen. Doch bald schon schwänkten ihre Gedanken wieder zu Lucs Berührungen.
Auch wenn es nun nicht mehr das erste Mal ist, er muss wissen, dass ich noch nicht so ... sicher bin
Vielleicht musste er selbst dafür sorgen, dass ihre Hände zu den richtigen Stellen gelangten. Amanda war sich sicher, dass sie sich weder wehren würde noch dass es ihr unengenehm wäre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mi März 23, 2011 11:50 pm

Er genoss die Wirkung, die er auf sie hatte. Luc konnte gar nicht genug von dem Ausdruck in ihren Augen bekommen, aber er würde es ihr bestimmt nicht so leicht machen. Mit einem anzüglichen Lächeln näherten sich seine Lippen ihrem Ohr. "Was ist mit Rosiel? Ich werde dich ganz bestimmt mit niemandem teilen.", raunte er und dann wanderte sein Mund zu Amandas, küsste sie besitzergreifend und drängend. "Du gehörst mir." Dieser Gedanke erfüllte Luc und nichts würde das ändern können. Rein gar nichts.
Zaghaft strich er über die empfindliche Haut zwischen ihren Schenkeln und liebkoste sie. Doch nur ganz leicht, damit sie seine Berührungen spürte. Das sie nun wieder so zurückhaltend war, schien mehr Amandas Art zu sein. Zwar hatte es Luc gefallen wie sie selbst so auf ihn zugegangen war, aber das hier kam ihm einfach bekannter vor, nicht so ungewöhnlich. Mit seiner Zunge fuhr er über ihre Lippen, drängte sich leicht zwischen sie und konnte dabei ein anzügliches Grinsen nicht unterdrücken. Er wollte seinem Besitz Freude bereiten, ehe er sich an ihr erfreute. Vielleicht zierte sie sich nicht mehr so, wenn sie erst einmal die Besinnung verlor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Sa März 26, 2011 9:35 pm

`Du gehörst mir.´ Die drei Worte hallten in Amandas Kopf nach, wieder und wieder. Ohne die möglichen Konsequenzen ihres Handelns zu berücksichtigen, öffnete sie den Mund, als seine Lippen nur noch eine Haaresbreite davon entfernt waren…
…und biss zu, zu kräftig, als dass er es in irgendeiner Weise erotisch einschätzen würde; aber dennoch nicht kräftig genug, um ihm ernsthaft Schmerzen zu bereiten. Den Augenblick, in dem er sich zurückzog, vermutlich auch überrascht war, nutzte das Mädchen, um tief Luft zu holen.
„Ich gehöre Euch? Welch törichter Gedanke, edler Herr, könnt Ihr doch nichts besitzen, das eine eigene Seele hat.“ Ihre Stimme klang nicht lauter als gewöhnlich, eher Gegenteiliges, dafür aber ungemein überzeugter. Dass sie eine fast schon lyrische Sprache verwendete, war darauf zurückzuführen, dass sie die Worte von unwichtigem Geschwätz abheben wollte; möglicherweise regte sich überdies eine kleine, weitgehend verborgene theatralische Ader in ihr.
Erst einige Atemzüge darauf wurde ihr bewusst, dass eine Seite in ihr erwachte, von der Amanda selbst nichts gewusst hatte: die Seite, welche sich nach Freiheit sehnte. Jedoch fragte sie sich zugleich auch, ob sie Lucs Worte womöglich bloss falsch interpretiert und masslos überreagiert hatte. Zaghaft trat sie den Schritt, den sie zuvor unwillkürlich von ihm weggewichen war, wieder auf ihn zu, legte in einer möglichst besänftigenden Geste eine Hand auf seine Brust, exakt auf die Stelle, an der unter der Haut sein Herz schlug. Den Blick fixierte sie ebenfalls dorthin, denn Luc in die Augen zu schauen, mied sie.
Auch wenn sie es sich nicht eingestehen wollte – sie fürchtete seine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mo März 28, 2011 1:08 am

Im ersten Moment war Luc überrascht. Er hätte nicht mit so etwas gerechnet, denn bisher wagte es eine Person nur einmal ihn so eindeutig zurechtzuweisen. Bei Amanda war es natürlich etwas anderes, aber trotzdem konnte er das nicht so stehen lassen. Sie war zurückgetreten, hatte sich seinen Armen entzogen und das Wort gegen ihn erhoben. Mit einem unverständlichen Knurren packte er Amandas Handgelenke und drängte sie gegen die Wand. Ihre Hände fixierte er so, dass sie sich nicht regen konnte, auch wenn sie sich noch so sehr dagegen stemmte. Luc war stark und konnte es mit Sicherheit mit ihr aufnehmen, doch das hatte er gar nicht vor. Egal wie erzürnt er war, er passte auf Amanda nicht zu verletzten, nicht wehzutun.
Sein Gesicht war nahe Amandas und er sah ihr tief in die Augen. In seinen spiegelte sich die Unruhe wieder, die sie in ihm ausgelöst hatte, vermischt mit dem Verlangen nach ihrem Körper. "Du widersprichst mir?" Seine Stimme war ein leises Grollen, das durch den ganzen Raum drang. Doch von einem Augenblick zum anderen wurde sie wieder sanfter. "Möchtest du es denn nicht? Willst du nicht dieses Gefühl genießen, wenn du dich jemandem vollkommen hingibst? Entspricht es nicht deiner Vorstellung von Vertrautheit, wenn man alles für jemanden aufgibt... sogar sich selbst?" Aus dem vorherigen Grollen wurde ein umschmeichelndes Säuseln und als es verstummte blieb die erwartungsvolle Stille.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mo März 28, 2011 8:06 pm

Amandas ohnehin bereits beschleunigte Atmung wurde flacher und unregelmässiger, während Angst sich nun doch deutlich in ihr breit machte. Sie bekam zu spüren, was sie eigentlich seit der ersten Begegnung mit Luc wusste: er war stärker als sie. Wie viel stärker vermochte Amanda nicht abzuschätzen, doch sie probierte es auch nicht aus, sondern stand reglos da, die Hände von Luc festgehalten. Einzig ihre Schultern und ihre Brust hoben und senkten sich heftig beim Luftholen.
Einige Herzschläge lang war ihr gesamter Körper zum Zerreissen angespannt. Mit weit geöffneten Augen starrte sie Luc an und lauschte seinen Worten. Dabei glaubte sie, regelrecht zu fühlen, wie der Widerstand in ihr zerbröckelte, zu Staub zerfiel, wie das Gestein einer uralten Mauer. Zurück blieb eine Mischung aus Resignation und einer sehr eigenartigen Faszination. Denn ähnlich als hätte Luc ihr eine Beschwörung auferlegte, verspürte sie tatsächlich den Wunsch, sich ihm hinzugeben. Vollkommen... Und das Bedürfnis, ihre Bewegungsfreiheit vollständig zurückzuerlangen schwand.
"Ja", wisperte sie, "ich war sehr dumm... Verzeiht mir bitte." Neben Verunsicherung klang eindeutig noch etwas anderes in ihrer Stimme mit, Respekt, vielleicht gar ein wenig Ehrfurcht.
Es würde nicht das einzige Mal bleiben, da sie mit dem Feuer spielte und den jungen Mann reizte, aber zunächst hatte sich all ihre Aufmüpfigkeit gelegt. Daran dachte sie jedoch nicht; ihr Denken richtete sich einzig auf die Gegenwart.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mo Apr 25, 2011 7:46 pm

Natürlich hatte Luc damit gerechnet, dass er mal wieder bekam, was er wollte, aber irgendwie fühlte es sich trotzdem so an, als wäre es bei Amanda etwas besonderes. Triumph, Sieg... Eroberung, das alles kannte Luc und er bekam es auch, sobald es ihm danach verlangte. Aber die Situation war für ihn auch etwas neues. Er empfand Amanda als ebenbürtig und nicht wie jedes Spielzeug von Mensch als erbärmliches Wesen. Sie widersprach ihm, hatte Mut und Temparament, aber nicht zu viel, sodass es Luc gestört hätte.
"Ich bin sicher, dass wir einen Weg finden werden, wie du mir deine Entschuldigung nahe bringen kannst...", raunte er leise und ein selbstzufriedenes Lächeln huschte über sein Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mo Apr 25, 2011 9:18 pm

Beinahe hätte Amanda gelacht über Lucs Worte, doch dazu war nun wirklich nicht der richtige Zeitpunkt.
Sie war gefesselt von ihrem Gegenüber, nicht nur körperlich. Er strahlte etwas so Starkes aus, in gewisser Weise schien er auch gefährlich - doch auf eine verrückte Art und Weise fand Amanda Gefallen daran. Sie wand sich ein wenig unter seinem Griff, nicht in der Absicht, ernsthaften Widerstand zu leisten, sondern nur um zu sehen, ob er sie wirklich festhielt. Und das tat er. Aber es störte sie nicht, denn sie war bereit, sich ihm zu fügen.
Ihr Blick suchte kurz den seinen und sie forschte darin nach Gewissheit, dass er ihr nicht böse war. Zu ihrem Bedauern vermochte sie jedoch nicht, in seinen Augen zu lesen. Leicht verunsichert liess sie ihren Blick tiefer schweifen, ohne zu bedenken, wohin dies unweigerlich führen musste. Als seine Körpermitte in ihr Sichtfeld rückte, drehte sie den Kopf so rasch zur Seite, dass ihr einige vom Wasser der Dusche triefend nasse Haarsträhnen ins Gesicht fielen. Ihrer Bewegungsfreiheit beraubt konnte das Mädchen sie allerdings nicht zurückstreichen. Luc sah aber auch zu unverschämt gut aus...
Amanda versuchte krampfhaft, irgendetwas zu tun, damit ihre Wangen sich NICHT röteten, doch ihre Anspannung bewirkte eher das Gegenteil.
Lange konnte sie ihre Augen nicht von ihm abgewendet halten. Diesmal war sie jedoch sorgfältig darauf bedacht, den Blick auf etwas höher gelegene, sittsamere Stellen zu richten. Langsam brodelte das Verlangen in ihr auf, seinen warmen, harten und nassen Oberkörper erneut zu berühren. Noch einmal wehrte sie sich zaghaft gegen seine Hand, ihr ihre Arme fixierten, gab aber schnell wieder auf. Er hatte gewonnen, und wenn sie wieder loskommen wollte, sollte dies geschehen, weil er es zuliess. Und Amanda glaubte zu wissen, wie sie ihn dazu bewegen konnte.
"Ja, lasst es mich wieder gutmachen. Doch dazu brauche ich meine Hände, denn mit den Füssen kann ich Euch schlecht verwöhnen...", wisperte sie, wobei ein sinnliches, aber ehrliches Lächeln ihre Mundwinkel umspielte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Do Apr 28, 2011 10:21 pm

Luc konnte ihren Blick nicht ignorieren und auf eine eigenartige Art und Weise fand er es schön, wie sich ihre Wangen röteten. Es war ihr peinlich? Scheinbar hatte sie sich noch nicht daran gewöhnen können so offen zu sein. Auf das Angebot ging er nur zu gerne ein und so löste er seinen Griff um ihre Handgelenke. Seine Hände jedoch plazierte er weiter zu Amandas Seiten, um sich an der Wand abzustützen. Er spürte die kühlen Fliesen unter seiner Hand und wartete gespannt auf das, was folgen würde.
Liebevoll strich er ihr die Haarsträhnen aus dem Gesicht und seine Finger wanderten an ihren roten Wangen hinab zu ihrem Mund. Mit dem Daumen fuhr er über ihre Unterlippe, ehe er die Hand zurückzog und sie wieder an die Wand legte. Luc beugte sich leicht vor und seine Lippen berührten ihre. Er küsste sie erst sanft, dann immer drängender, lustvoll.
Nachdem er sich wieder von ihr löste, sah er ihr tief in die Augen, schien darin nach etwas zu suchen. "Wie du willst..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Fr Apr 29, 2011 8:18 pm

Wie in der Nacht zuvor bildete sein Körper nun eine Art Käfig, und auch jetzt empfand Amanda dies als keineswegs unangenehm. Zudem wirkte er in dieser Haltung zu bedrohlich, als dass sie es gewagt hätte, ihre nun freien Hände nicht für das einzusetzen, was er sich wünschte.
Ein Teil dieser Bedrohlichkeit fiel von ihm ab, als er sie berührte; nun wieder so zärtlich, als hätten die dummen Worte ihren Mund nie verlassen, die Worte, die Grund dafür waren, dass ihr Rücken jetzt die Fliesen an der Wand berührte, und ihr somit verdeutlichte, dass sie sich nicht weiter zurückziehen konnte. Aber an Rückzug war ohnehin nicht zu denken...
Sein Kuss, der ihr eine Hitzewelle durch den Körper jagte, liess, zusammen mit dem Gedanke an das, was gleich folgen würde das eigenartige, begehrliche Kribbeln zwischen ihren Beinen zurückkehren.
Amanda schnappte nach Luft, als Lucs Lippen sich von ihren eigenen lösten - erst jetzt wurde ihr bewusst, dass sie während seiner Berührungen vor Anspannung den Atem angehalten hatte. Sie erwiderte seinen Blick, sah von einem seiner Augen zum anderen und staunte einmal mehr über die derart unterschiedliche Färbung. Dann legte sie ihre Hände auf seinen Bauch, fühlte kurz die verschiedenen Muskeln unter der glatten Haut, nahm seinen Athemrhythmus war - dann strichen ihre Finger zaghaft an einem der Muskelstränge entlang nach unten, immer weiter, bis sie schliesslich die letzten paar Zentimeter bis zu seiner Körpermitte überwunden hatten. Amandas Blick blieb in dieser Zeit weiterhin auf Lucs Augen gerichtet.
Nun, da sie einen Teil seines Körpers berührte, von dem sie bislang kaum etwas wusste, drängte sich die Unsicherheit wieder deutlicher an die Oberfläche ihres Bewusstseins. Nichtsdestotrotz begannen ihre Finger langsam damit, den unbekannten Bereich zu erkunden. Dabei musterte sie aufmerksam Lucs Gesicht in der Hoffnung, an seinen Regungen erkennen zu könnten, welche Berührungen ihm besonders behagten.
"Ich.. Wenn ich etwas anders machen soll, sagt es mir ruhig", flüsterte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   So Jun 19, 2011 6:11 pm

"So zärtlich...", flüsterte Luc mit rauer Stimme und ein leises Stöhnen drang über seine Lippen. Diese feinen Finger, diese weiche Haut... Er wünschte sich, dass es niemals aufhören durfte. Ein Engel war mit ihm in einem Raum.. Ein nackter Engel, dessen sanfte Haut nass war und dessen Haare nun genauso nass herunterhingen. Luc liebte nasse Haare und vergrub seine Nase darin. In dem Moment öffnete sich die Tür zu dem Bad. Luc könnte grade so weit reagieren, dass er sich vor Amanda schob und sie mit seinem Körper verdeckte. Dass man ihn nun nackt sah, war ihm egal, aber niemandem würde er es erlauben Amanda so zu sehen.
Es war das neues Hausmädchen, dass nun mit schreckensgeweiteten Augen Luc anstarrte. Ein hoher Schrei entwich ihrem Mund und sie drehte sich auf dem Absatz um, um wegzulaufen. Luc knurrte und ballte seine Hände zu Fäusten. Er hasste so etwas. Einzig Malice war es erlaubt in Lucs Gemächern für Ordnung zu sorgen. Er würde das Mädchen wohl dafür bestrafen müssen, damit sie lernte, dass sie hier nichts zu suchen hatte.
Mit einer ruckartigen Bewegung riss er ein Handtuch an sich und trocknete seine Haare ab, danach band er es sich um den Unterkörper und ging zum Wachbecken, um sich dort am Rand aufzustützen und sein Gesicht im Spiegel zu betrachten. Er war immernoch aufgewühlt, aber er wusste auch, dass er es Amanda nicht antun könnte sie nun weiter zu bedrängen. Das war alles nur Schuld dieser Frau... Ganz so sicher war er sich nicht, ob er sie nur bestrafen würde... "Miststück.", fluchte er und er war richtig wütend über diesen Vorfall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Di Jun 21, 2011 6:32 pm

Das gedämpfte Geräusch einer Türklinke, die hinuntergedrückt wurde, drang nicht bis zu Amandas Bewusstsein durch. Erste ein Aufschrei und Lucs hastige Bewegung, mit der er sich vor sie schob, machten dem Mädchen klar, dass sie nicht mehr alleine waren. Noch halb erstarrt vor Schreck, beugte Amanda sich ein kleines Stückchen zur Seite, um an Lucs linker Schulter vorbeischauen zu können. Der jungen Frau im Türrahmen schien die Situation mehr als nur unangenehm zu sein, doch bervor Amanda sie genauer betrachten konnte, hatte sie bereits Reissaus genommen.
Während Luc aus der Dusche stieg und sich abtrocknete, richtete Amanda die Augen auf ihre Füsse und versuchte etwas hilflos, mit den Händen ihre Blösse zu bedecken. Erst nach einigen Atemzügen hob sie den Blick und sah sich nach einem zweiten Handtuch um. Bestimmt gab es welche in dem kniehohen Schrank, der sich unterhalb der Waschbeckens befand, vor dem Luc stand, doch sie fand nicht den Mut, ihn dannach zu fragen. Ein einziges falsches Wort schien im Moment zu reichen, um seinen unübersehbaren Zorn noch weiter zu steigern.
Nach einigem Zögern trat sie neben ihm vor den Spiegel, jedoch mehr als einen Armlänge Plaz zwischen ihnen lassend, und begutachtete ihr Gesicht. Es sah so anders aus als gewohnt... Ihre Wangen waren noch immer leicht gerötet, was dem Mädchen einen lebendigen, gesunden Ausdruck verlieh; mehr noch fand man den Ausdruck in ihren Augen, obgleich sich in diesen nun auch ein wenig Ängstlichkeit zeigte. Aber immerhin zeigten sie überhaupt Regung und blickten nicht so resigniert und gleichgültig in die Welt, wie sie es bis vor wenigen Tagen noch getan hatten - bevor Amanda in Lucs Leben geplatzt war.
"Ihr werdet die Frau deshalb nicht rauswerfen, oder?", fragte sie ihn und suchte im Spiegel seinen Blick. Ihre Stimme klang sehr dünn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Di Jun 21, 2011 8:04 pm

Luc hatte Amandas Bewegungen im Spiegel verfolgt und blickte ihr nun bei ihren Worten in die Augen. Kurz dachte er über das Gesagte nach, um sich schließlich umzudrehen und Amanda direkt anzusehen. "Es fällt mir schwer Ersatz zu finden.. aber ich werde alles nötige tun, damit das ganz sicher nicht mehr passiert..", brummte er leise und ein wenig konnte man an seinem Tonfall erahnen, dass er nicht gerade nett zu dem Mädchen sein würde.
Galant nahm er Amandas Hand und hob sie zu seinem Gesicht. Luc neigte sich leicht und vollführte eine halbe Verbeugung, währenddessen er einen Kuss auf Amandas Handrücken hauchte. "Ich hoffe du hast nun keinen falschen Eindruck bekommen..." Er ließ von ihr ab und trat dann hinter sie, um seine Arme um ihre Taille zu legen. "Ich mag den Geruch deiner nassen Haare...", flüsterte er leise und fing sanft damit an an Amandas Ohr zu knabbern. Es war für ihn ziemlich enttäuschend, dass er diese Frau nicht noch einmal hatte genießen können, aber er zweifelte auch nicht daran, dass er später noch dazu kommen würde. Vielleicht nicht in nächster Zeit, aber sie würde schon nicht weglaufen... oder? Mit einem Mal wurde sein Griff fester und ein entschlossener Ausdruck machte sich auf seinem Gesicht breit. Er würde sie nicht hergeben... und er würde gewinnen, egal worin und gegen wen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Di Jun 21, 2011 9:08 pm

Alles Nötige... Amanda versuchte angestrengt, nicht daran zu denken, was das wohl sein könnte. Sie hätte gerne ein gutes Wort für das Hausmädchen eingelegt, doch noch immer wollte sie Luc keinesfalls reizen; und sie bezweifelte ohnehin stark, dass er sich von irgendjemandem sagen liess, wie er sein Personal zu behandeln habe.
Trotz der Sorge um die junge Frau huschte ein Lächeln über Amandas Gesicht, als er ihre Hand anhob und mit einem hauchzarten Kuss bedeckte. Zwar fühlte sie sich noch immer nicht besonders wohl so gänzlich unbekleidet, wo er doch nun bloss noch so viel Haut zeigte, wie man im Freibad auch zu sehen bekam, doch als er sie von hinten in seine Arme schloss, dachte sie kaum mehr daran und genoss stattdessen die warme Berührung seines nackten Oberkörpers an ihrem Rücken. Wenn sie sich nur ein wenig konzentierte, konnte sie den Takt seiner Atmung spüren, und eher unbewusst begann sie, zur gleichen Zeit wie er ein- und auszuatmen.
Auch als seine Umarmung plötzlich fast schon schmerzhaft fest wurde, liess sie ihn gewähren und legte sogar den Kopf ein wenig schief, um ihm seinem Mund den Zugang zu ihrem Ohr zu gewähren. Während dieser Zärtlichkeit schloss sie wohlwollend die Augen und begann ihrerseits, ihre Fingernägel ganz sachte über seine Handrücken und Finger streichen zu lassen. Im besten Fall würde er sich ein wenig entspannen und sie nicht mehr schier zerdrücken.
"Ihr sagtet gestern etwas von Fahrstunden", raunte sie, ohne die Augen zu öffnen. Das Lächeln schlicht sich zurück auf ihre Lippen als sie sich vorstellte, wie sie das nicht gerade billig aussehende Auto zielsicher in eine Mülltonne steuern würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luc

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Ehre : 135
Anmeldedatum : 15.09.10

Charabogen
Name: Luc Amandez
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Di Jun 21, 2011 9:56 pm

Auf Amandas Reaktion eingehend, ließ Luc wieder etwas lockerer. Er wollte ihr ja nicht Schmerzen zufügen... Ein Schmunzeln schlich sich auf seine Gesichtszüge, als er bemerkte, dass sie ihn wieder so förmlich ansprach. "Ich habe es nicht vergessen.. und ein wenig Zeit haben wir ja auch noch... Aber vorher..." Langsam ließ er Amanda ganz los und nahm dann das Handtuch in die Hand, dass eben noch um seine Hüften geschlungen war. Sanft fing er an erst Amandas Haare abzutrocknen, um dann bei ihren Schultern und ihrem Rücken weiter zu machen. "Nass und nackt lasse ich dich nicht vor die Tür treten... auch wenn es eine interessante Vorstellung wäre..."
Nachdem er ihrem Nacken noch einen Kuss geschenkt hatte, legte er ihr das Handtuch um die Schultern und wandte sich zum gehen. "Ich werde dann eben kurz mit der netten Frau sprechen, ja? Damit wir gleich beginnen können mit den Fahrstunden.", meinte er über die Schulter und schließlich ging er aus dem Bad, schloss die Tür leise hinter sich. Vor dem Kleiderschrank überlegte er nicht lang, sondern zog sich eine Jeanshose und ein weißes Hemd an, dass würde seinen Zweck schon erledigen. Sollte er im Laufe des Tages noch etwas eleganteres benötigen, konnte er sich auch umziehen.
Seine Finger spielten mit einem Ring herum, den er etwas gelockert hatte, während er sich auf den Weg in die Küche machte. Vielleicht fand sich das Hausmädchen ja dort. Als er dort ankam, war nur Malice anwesend. Luc lehnte sich in den Türrahmen und sah ihr dabei zu, wie sie ein kleines Frühstück vorbereitete. Joghurt, Obst, kleine Häppchen mit verschiedensten Belegen, Orangensaft und Milch packte sie in einen kleinen Korb, den sie gleich mit nehmen konnten. "Ich hoffe das reicht so?", fragte Malice nach, obwohl es so schon mehr war als zwei Leute würden essen können. "Es wird gehen.", war Lucs Antwort. Er würde ihr nicht von dem Vorfall erzählen, sondern das seinen Dämonen überlassen.
Wie gerufen kam der kleine Bursche an und setzte sich auf Lucs Schulter. "Guten Morgen, Meister.", war seine euphorischer Ausruf. Es hätte Luc nicht gewundert, wenn der Kleine nicht in das verstrickt wäre, was eben passiert war. Das hätte ihm bestimmt Spaß gemacht. Aber das würde Luc noch herausfinden.. Nun setzte er sich erst einmal in die Vorhalle auf das Sofa und wartete. Den Korb hatte Malice schon auf die Rückbank des Autos gelegt. Der kleine Dämon zappelte um Luc herum, bis es diesem zu viel wurde und ihn mit einem bitterbösen Blick zur Ruhe zwang. Es sei denn er hätte einen Kopf kürzer sein wollen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amanda

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Ehre : 131
Anmeldedatum : 12.10.10
Alter : 23
Ort : Schweiz

Charabogen
Name: Amanda
Angehörigkeit: Böse
Lebenspunkte:
2500/2500  (2500/2500)

BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   Mo Jun 27, 2011 8:36 pm

Gespannt beobachtete Amanda im Spiegel, wie das Handtuch, geführt von Lucs Händen, über ihre Haut strich. Sie war berührt von dieser fürsorglichen Geste und hätte sich gewünscht, dass er sich noch stundenlang so um sie kümmerte, als er mit einigen unheilvoll erscheinenden Worten das Badezimmer verliess. Aber es war ja nicht Amandas Unheil...
Rasch trocknete das Mädchen sich fertig ab, schlang sich das Tuch um den Leib und tapste hastig zurück zu Lucs Schlafzimmer. Zum ersten Mal alleine in dem Raum, sah Amanda sich einmal mehr um und musste der Versuchung widerstehen, nachzuschauen, was sich in Kommode und Nachttisch wohl befinden mochte. Ihr Blick fiel auch auf das Bett, woraufhin sie peinlich betroffen das Gesicht in den Händen vergrub. Sie raufte sich kurz das Haar, ehe sie den roten Fleck, der das Laken dort verunreinigte, wo in der Nacht zuvor ihr Unterleib gelegen hatte, unter der Bettdecke versteckte. Zumindest konnte Luc keine Zweifel daran haben, dass er der Erste gewesen war...
Wenige Minuten später hatte Amanda sich angezogen und das noch leicht feuchte Haar durchgekämmt; allerdings fröstelte sie, denn allzu stark hatte die Sonne die Erde noch nicht erwärmen können, so suchte das Mädchen ihr eigenes Zimmer auf, wo sie das kurzärmlige Kleid gegen eine schlichte, dunkle Jeans und einen zarten, nachtblauen Kaschmirpullover eintauschte. In Windeseile rieb sie noch ein wenig Körpermilch auf ihre Beine, damit diese am Ende des Tages nicht aussahen wie eine vertrocknere Wüstenlandschaft.
Glücklicherweise brauchte sie in dem grossen Haus nicht lange nach Luc zu suchen, sondern entdeckte ihn schon nach wenigen Schritten; sogar wenn er einfach so auf einem Sofa hockte, war er in Amandas Augen an Eleganz nicht zu übertreffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lucs Anwesen   

Nach oben Nach unten
 
Lucs Anwesen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Devil May Cry Awakening :: Capulet City :: Wohngebiete-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com